Porsche Supercup: Dritter Saisonsieg und Tabellenführung für Nicki Thiim

Picture

Mit seinem dritten Saisonsieg hat Nicki Thiim die Führung im Porsche Mobil 1 Supercup übernommen. Der Däne vom Team Attempto Racing gewann am Samstag den ersten von zwei Finalläufen in Abu Dhabi vor dem starken Gaststarter Earl Bamber aus Neuseeland (FACH AUTO TECH). Den dritten Platz belegte der für das VERVA Racing Team startende Pole Kuba Giermaziak. Mit seinem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup, der auf der siebten Generation des 911 basiert, reicht Nicki Thiim im letzten Saisonrennen am Sonntag ein zehnter Platz zum Titelgewinn im hochklassigsten Markenpokal der Welt, der seit 1993 im Rahmen der Formel-1-Rennen ausgetragen wird. Attempto Racing steht durch seinen Sieg vorzeitig als Gewinner der Teamwertung fest.

Die Überraschung des Hitzerennens auf dem Yas Marina Circuit in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate war Earl Bamber. Im Qualifying holte der Neuseeländer, der sich vor einer Woche die Meisterschaft im Porsche Carrera Cup Asia gesicherte hatte, die Pole-Position. In seinem erst zweiten Supercup-Rennen setzte er sich mit einem guten Start an die Spitze des stark besetzten Feldes und verteidigte sie bis zur letzten Runde. Kurz vor dem Ziel leistete er sich dann einen kleinen Fehler, den Nicki Thiim eiskalt zur Führung und zum Sieg nutzte. Earl Bamber musste sich mit seinem ersten Podiumsplatz im Porsche Mobil 1 Supercup und der schnellsten Rennrunde trösten.

Hinter Kuba Giermaziak belegte mit dem Briten Ben Barker (Team Bleekemolen) ein weiterer Supercup-Rookie den vierten Platz. Als Fünfter kam der Franzose Kévin Estre (Attempto Racing) ins Ziel, der frischgebackene Gewinner des Porsche Carrera Cup Deutschland. Mit seinem sechsten Platz wahrte der Pockinger Michael Ammermüller (Lechner Racing) seine zumindest theoretische Titelchance. (dpp-AutoReporter/ hhg)