Kunstwerke auf Rädern beim „Concorso d’Eleganza“

Picture

„Seventies Style – The Jet Set is back“ heißt das Motto des diesjährigen „Concorso d’Eleganca. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Der Concorso d'Eleganza Villa d'Este zählt heute zu den weltweit exklusivsten und traditionsreichsten Veranstaltungen für historische Automobile und Motorräder. 1929 erstmals im norditalienischen Cernobbio unter dem Namen „Coppa d'Oro Villa d'Este" als Ausstellung von Neuerscheinungen der Automobilbranche ausgetragen, blickt das hochklassige Classic Weekend auf eine nunmehr 86-jährige wechselvolle Geschichte zurück. 1999 übernahm die BMW Group die Schirmherrschaft, seit 2005 ist die BMW Group Classic gemeinsam mit dem Grand Hotel Villa d'Este Veranstalter der hochkarätigen Raritäten-Schau.

Das Motto der dreitägigen Veranstaltung in Norditalien lautet „Seventies Style - The Jet Set is back" und zieht sich wie ein roter Faden durch das Wochenende. Es gibt Fahrzeugklassen zu dem Thema, eine Ausstellung auf dem Gelände der Villa Erba und auch die Samstagabendveranstaltung im Pavillon der Villa Erba stehen unter diesem Motto. Neben den ersten Superbikes aus den Seventies, darunter japanische Großserienmodelle sowie europäische Raritäten, sind auch zahlreiche außergewöhnlich Exemplare des classic Mini aus den 1970er-Jahren zu sehen.

Ganz im Stil dieser Zeit ist darüber hinaus eine Ausstellung konzipiert, die fünf Unikate aus der BMW Art Cars Sammlung beinhaltet. Die Besucher des Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2015 erleben drei Tage im Zeichen einer Dekade des gesellschaftlichen Umbruchs, die gleichzeitig für BMW der Aufbruch in die Moderne war.

Für BMW waren die 1970er-Jahre mit einer Neuausrichtung des Unternehmens und seiner Produktpalette verbunden, die für den Hersteller von Automobilen und Motorrädern den Aufbruch in die Moderne und den Weg zu nachhaltigem internationalen Erfolg ebnete. Zuerst debütierte 1972 die BMW 5er Reihe, drei Jahre später gefolgt von der BMW 3er Reihe. Nur ein Jahr später kam der BMW 6er auf den Markt, 1977 dann die BMW 7er Reihe. Viele Neuerungen aus dieser Zeit prägen das Bild von BMW bis heute - angefangen bei den Modellbezeichnungen bis hin zu markentypischen Designmerkmalen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung am Comer See stehen traditionell die Schönheitskonkurrenz, bei der ausgesuchte historische Fahrzeuge mit faszinierender Geschichte in verschiedenen Wettbewerbskategorien antreten, der Concorso di Motociclette für klassische Motorräder sowie wegweisende Concept Cars und Prototypen. Diese ungewöhnliche Kombination macht zusammen mit der stilvollen Umgebung den besonderen Reiz der Veranstaltung aus und unterstreicht die ungebrochene Faszination für historische Fahrzeuge auf zwei und vier Rädern.

Unter dem diesjährigen Motto „Seventies Style - The Jet Set is back" werden vom 22. bis zum 24. Mai 2015 Automobilliebhaber aus aller Welt in Cernobbio zu Gast sein und sich in den herrlichen Anlagen des Grand Hotel Villa d'Este und der angrenzenden Villa Erba nicht nur von der Geschichte der Mobilität, sondern auch ihrer Zukunft in den Bann ziehen lassen. Die BMW Group wird neben zahlreichen historischen Fahrzeugen auch mit zwei Aufsehen erregenden Exponaten aus dem Bereich der Konzeptfahrzeuge vertreten sein. (dpp-AutoReporter/hhg)