GTÜ-Tipps zum sicheren Start in den Motorradsommer

Picture

Erhältlich ist das neue Bike-Special auch bei den GTÜ-Partnern vor Ort. Foto: GTÜ/dpp-AutoReporter

Die frühsommerlichen Temperaturen dieser Tage locken zur ersten großen Ausfahrt in die Motorradsaison. Bevor jedoch die Maschine an den Start geht, sollten alle Bikerinnen und Biker den technischen Zustand ihres Motorrads gründlich checken und ihr fahrerisches Können auffrischen, rät die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung.

Einfache Hilfestellung leistet hier der GTÜ-Motorradratgeber. Die Experten der Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation geben fachkundige und praxisgerechte Antworten auf alle wichtigen Fragen rund ums Motorrad und Biken. Die Wahl der richtigen Bekleidung ist ebenso ein Thema, wie die fahrerische Vorbereitung auf die Saison sowie das Fahren in der Gruppe oder die Ausfahrt mit Kindern.

Ein absolutes Muss ist ein regelmäßiger Check-up der Maschine. Dazu zählt ein prüfender Blick auf das Reifenprofil, den Reifenluftdruck, den Zustand der Felgen, die Bremsbeläge, den Antrieb, den Kraftstoffvorrat, den Motorölstand, die Bremsflüssigkeit, das Kühlmittel sowie die gesamte Beleuchtungsanlage. Ein häufiger Schwachpunkt ist die Batterie. Hat der Akku während der Winterpause seinen Geist aufgegeben, hilft meist ein passendes Ladegerät der Maschine wieder auf die Sprünge. Auch Reinigung und Pflege der Maschine sollten nicht vernachlässigt werden.

Hilfreich und praxiserprobt sind die Zubehörempfehlungen des GTÜ-Motorradratgebers, die sich bereits in anspruchsvollen Vergleichstests der GTÜ bewährt haben. Sicherheit kennt keine Kompromisse. Dieser Anspruch ist tägliche Verpflichtung beim Biken, betonen die GTÜ-Experten. (dpp-AutoReporter/hhg)