Aktion für Kinder: Sicher unterwegs mit Fahrrad und zu Fuß

Picture

Beim Aktionstraining von ADAC und BVG lernen die Schüler anschaulich, mit Risiken im Straßenverkehr richtig umzugehen. Foto: dpp-AutoReporter

Der ADAC Berlin-Brandenburg und das Berliner Verkehrsunternehmen BVG setzen sich gemeinsam dafür ein, dass der Großstadtverkehr für Kinder sicherer wird. Bereits zum achten Mal veranstalten sie gemeinsam die Verkehrssicherheits-Aktionstage ‚Mit dem Bike und zu Fuß sicher unterwegs‘. Vor den Sommerferien 2015 gibt es Aktionstage vom 5. - 7. und 11. - 13. Mai auf dem BVG-Betriebshof Marzahn. Nach den Sommerferien gibt es weitere Termine vom 8. bis 10. und vom 15. bis 17. September auf dem Betriebshof Weißensee.

An verschiedenen Stationen erleben Schulkinder der 5. Klassen unter anderem, dass der Bremsweg einer Straßenbahn viel länger ist als der eines Autos, dass sie im toten Winkel eines Bus-Rückspiegels manchmal buchstäblich unsichtbar sind und welche Hindernisse sie mit dem Fahrrad meistern können. Zum Abschluss können sie ihr neues Wissen bei einem Verkehrsquiz testen.

„Schulkinder sind täglich in der Stadt unterwegs - zu Fuß, auf dem Rad, mit Bussen und Bahnen. Doch im Straßenverkehr lauern viele Gefahren, die sie noch nicht so gut abschätzen können", sagt Volker Krane, Verkehrsvorstand des ADAC Berlin-Brandenburg. „Darum organisieren wir jedes Jahr zusammen mit der BVG diese Aktionstage. Mit unserem Training lernen die Schüler anschaulich und eindrucksvoll mit Risiken richtig umzugehen und bekommen so mehr Sicherheit."

„Die Berliner Schüler sind wirklich aufgeweckte und motivierte Teilnehmer", freut sich BVG-Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta. „Unsere Betriebshöfe bieten ideale Bedingungen, um mit den Kindern die sichere Teilnahme am Straßenverkehr gefahrenlos einzuüben. Die große Nachfrage der Schulen zeigt uns, dass das Thema Verkehrssicherheit nach wie vor aktuell ist und die Aktionstage von ADAC und BVG einen wichtigen Beitrag dazu leisten."

Die Aktionstage sind ein Gemeinschaftsprojekt des Forums für Verkehrssicherheit „Berlin Sicher Mobil", dem der ADAC Berlin-Brandenburg und die BVG angehören. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt fördert die Aktion in diesem Jahr mit 35.000 Euro. Der ADAC übernimmt die Kofinanzierung in Höhe von 8750 Euro.

Rund 4000 Schulkinder aus mehr als 175 Klassen von Schulen aller zwölf Berliner Bezirke haben bisher an den Aktionstagen auf Betriebshöfen der BVG teilgenommen. (dpp-AutoReporter/wpr)