Techno-Classica: Kult-Kicker bewundern VW-Kult-Karossen

Picture

Drei Sympathieträger in blau: VW Bulli von 1952, Olaf Thon von 1966 und Klaus Fischer von 1952. Foto: VWN/dpp-AutoReporter

Das große Treffen der Legenden: Auf dem Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Halle 7 der Techno-Classica in Essen trafen sich drei kultige Sympathieträger: Olaf Thon (Fußball-Weltmeister 1990), Klaus Fischer (Schütze des ‚Tors des Jahrhunderts‘) und der VW Bulli (Transporter-Hit seit 65 Jahren). Thon und Fischer sind Bulli-Botschafter, fahren seit Jahrzehnten auf die Kult-Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge ab. Denn der Bulli ist ein Typ wie sie - Überzeugend auf den ersten Blick und immer noch bestens in Form. Thon (49) und Fischer (65) waren die Top-Stars im deutschen Fußball. Vor allem beim FC Schalke 04 kickten sie sich in die Herzen der Fans. Thon dirigierte hier 13 Jahre lang Abwehr und Mittelfeld, Fischer schoss elf Jahre die „Knappen" zu unzähligen Siegen. Besonders Markenzeichen waren seine spektakulären Fallrückzieher. Einer davon wurde sogar zum ‚Tor des Jahrhunderts‘ gewählt (1977, Länderspiel Deutschland gegen die Schweiz, 4:1).

Ein Volltreffer war auch ihre Bulli-Fahrt zur Techno-Classica (bis 19. April), der Weltleitmesse für Oldtimer: Schon das erste Fotoshooting früh morgens an der Veltins Arena mit „Charlie", dem blau-weißen S04-Bulli, machte ihnen richtig Spaß. Thon und Fischer schwangen sich sofort auf die vordere Sitzbank des T2 (BJ 1975, 51 kW/70 PS). Denn in diesem Kult-Fahrzeug sind sie selbst schon zu einigen Events gefahren. Das Fahrzeug wurde in der Werkstatt von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer in Hannover liebevoll restauriert und ist das automobile Maskottchen auf Schalke.

Zudem inspizierten die Kultkicker das wertvollste Kultobjekt im Besitz von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer: Die „Sofie" - der älteste originale T1 mit Straßenzulassung weltweit. Eine absolute Rarität, die von einem dänischen Bulli-Fan im Dezember vergangenen Jahres erworben wurde. Erstmals wird das 1950 gebaute Fahrzeug (18 kW/25 PS) auf einer Messe gezeigt. Fischer verschmitzt: „Das ist ein sehr guter Jahrgang wie man sieht - und noch total fit." Der Vizeweltmeister ist - so wie der T1 - gerade 65 Jahre alt. Wie der T1 feiert auch eine allradgetriebene Modell-Variante Jubiläum: Vor 30 Jahren lief der erste T3 Syncro in Hannover vom Band. Thon flachst: „Der kam bei jedem Wetter durch - wie ich damals."

Halbzeitpause für die Ballzauberer beim Currywurst-Bulli - ein weiterer Besucher-Hit auf dem Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Thon und Fischer gönnten sich hier je eine kräftige Portion der Original Volkswagen-Currywurst. Nur die findet übrigens noch mehr Abnehmer als der Bulli: Allein im vergangenen Jahr wurden 6,3 Millionen Currywürste verkauft. Danach gaben die Fußballstars noch fleißig Autogramme, ließen sich mit den historischen Bullis fotografieren - am liebsten mit der guten alten Lady „Sofie". (dpp-AutoReporter/wpr)