Motor Klassik-Leser wählen ihre Favoriten

Picture

Die Sonderkategorie ‚Auktions-Auto 2014‘ gewann der sündteure Ferrari 250 GTO. Foto: Bonhams/dpp-AutoReporter

Jedes Jahr befragt das Stuttgarter Fachmagazin ‚Motor Klassik‘ seine Leser zu den Oldtimern, die ihnen am besten gefallen, welche heutigen Autos das Potenzial zu begehrten Oldies in 30 Jahren zeigen - und zu drei Sonderkategorien. Geantwortet hatten 20.257 Leser. Bei den ältesten Fahrzeugen bis 1930 verteidigt mit 33,4 Prozent der Stimmen der Mercedes-Benz SSK von 1929 seinen Vorjahressieg. Mit 27,2 Prozent folgt der Duesenberg J von 1928 vor dem Bentley 4.5 Litre Blower (17,4 Prozent).

Bei den Klassikern gibt es in den Altersklassen von 1931 bis 1946 sowie 1970 bis 1979 jeweils einen neuen Sieger: Der BMW 328 MM Roadster von 1940 hält mit 26,6 Prozent der Stimmen den zweit platzierten Bugatti 57 Atalante von 1937 auf Distanz, für den 21,9 Prozent der Teilnehmer gestimmt haben. Der Porsche 911 Turbo von 1975 verdrängt mit 35,3 Prozent der Stimmen den Vorjahressieger BMW M1 (1978) auf den zweiten Platz. In allen weiteren Altersklassen können sich auch in diesem Jahr die Vorjahressieger mit dem Titel ‚Klassiker des Jahres‘ schmücken: Der BMW 507, Baujahr 1955, in der Klasse 1947 bis 1961 mit 32,6 Prozent, der Jaguar E-Type in der Gruppe 1962 bis 1969 mit 36,4 Prozent sowie der Porsche 911 Carrera Cabrio mit 33,4 Prozent bei den Autos der Baujahre 1980 bis 1991.

Für die Wahl des Klassikers der Zukunft hatte die Motor Klassik-Redaktion dieses Jahr in neun Kategorien jeweils sechs Fahrzeuge in das Rennen um die Lesergunst geschickt. Zu den neuen Siegern gehört der Range Rover Sport in der Kategorie Geländewagen, der 46,7 Prozent der Stimmen einheimst und damit nicht nur in seiner Klasse gewinnt, sondern auch gleich das beste Stimmergebnis der gesamten Leserwahl 2015 erzielt. Der Mercedes-Benz AMG GT gewinnt mit 26,5 Prozent erstmals in der Kategorie Sportwagen, bei den Kleinwagen verdrängt der Fiat Abarth 595 den Vorjahressieger Mini Cooper S. Das BMW Vierer Coupé gewinnt die Kategorie Mittelklasse mit 30,2 Prozent. In der Oberklasse findet sich der Vorjahressieger Porsche Panamera (21,7 Prozent) hinter dem Maserati Ghibli wieder, der sich mit 23,3 Prozent der Stimmen durchsetzt.

In drei Sonderkategorien werden weitere "Motor Klassik Awards 2015" vergeben. So wählen 32 Prozent den Ferrari 250 GTO zum "Auktions-Auto 2014". Dieses Auto erzielt bei einer Versteigerung des Auktionshauses Bonhams einen Preis von umgerechnet 28 Millionen Euro. Das Mercedes-Benz Museum darf nach einem knappen Sieg vor dem Porsche Museum (31,7 zu 30,7 Prozent) den Titel ‚Museum des Jahres‘ tragen. Die beste Veranstaltung des Jahres ist nach Meinung der Leser das Klassiker- und Motorfestival ‚Classic Days‘ am Schloss Dyck.

Die erhobenen Daten werden ausschließlich anonym statistisch von einem externen und zertifizierten Dienstleister ausgewertet. Auch in diesem Jahr hat die Motor Presse Stuttgart die Ermittlung der Teilnehmerzahlen durch einen Notar testieren lassen. (dpp-AutoReporter/wpr)