Skoda feiert glanzvolle Jubiläen auf der Techno Classica 2015 in Essen

Picture

Der ab 1911 gebaute L&K-Typ S war der erste Bestseller von Skoda. Foto: Skoda/dpp-AutoReporter

Skoda zählt zu den weltweit ältesten noch produzierenden Automobilherstellern. Auf der diesjährigen Techno Classica haben die Besucher die Möglichkeit, in die bewegte Vergangenheit der tschechischen Marke einzutauchen. In Essen präsentiert Skoda insgesamt 15 Fahrzeuge aus nahezu jeder wichtigen Epoche der Firmengeschichte. Gleichzeitig feiert man vier glanzvolle Jubiläen: Vor 120 Jahren wurde das Unternehmen gegründet, seit 110 Jahren entstehen in Mladá Boleslav Automobile, vor 90 Jahren fusionierte Laurin & Klement mit Skoda und vor 40 Jahren erschien die Motorsportlegende 130 RS.

Die 120-jährige Geschichte begann mit den enthusiastischen Geschäftsleuten Václav Laurin und Václav Klement. Sie gründeten im Dezember 1895 die Firma Laurin & Klement (L&K), die sich der Reparatur und Fertigung von Fahrrädern widmete. Das auf der Techno Classica ausgestellte Fahrrad Slavia ist das erste Produkt von Laurin & Klement und das älteste Exponat der Traditionsmarke. Nur wenige Jahre nach der Unternehmensgründung und dem Beginn der Fahrradproduktion folgte 1899 das erste Motorrad aus Mladá Boleslav. Skoda präsentiert drei L&K Motorräder aus dem frühen 20. Jahrhundert. Sie begeisterten zu jener Zeit mit fortschrittlicher Technik. Dazu gehörte beispielsweise der 4,5 PS starke Zweizylinder-V-Motor der 1905 erschienenen L&K Motorcykleta CCR, der das Motorrad auf bis zu 85 km/h beschleunigte.

Parallel trieb Laurin & Klement die Entwicklung des ersten Automobils voran. 1905 stellte das Unternehmen mit der Voiturette A sein erstes vierrädriges Gefährt vor. 1911 folgte mit dem L&K Typ S ein weiterer Meilenstein. Dieses Fahrzeug zeichnete sich bereits durch robuste Konstruktion und große Zuverlässigkeit sowie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Das Auto entpuppte sich als echter Verkaufsschlager - L&K produzierte bis 1925 mehr als 2.000 Exemplare in verschiedenen Evolutionsstufen.

Neben der Unternehmensgründung steht auf der Techno Classica 2015 ein weiteres besonderes Jubiläum im Fokus: 1925 schlossen sich Laurin und Klement und der Maschinenbaugigant Skoda zusammen. Das erste Fahrzeug aus dieser heute 90-jährigen ,Ehe‘ war der besonders luxuriöse Laurin & Klement Skoda Typ 110 Phaeton, den noch die Logos beider Firmen kennzeichneten. Gleichzeitig trug die komfortable Oberklasselimousine als letztes Fahrzeug den Namenszug der Gründerväter. (dpp-AutoReporter/hhg)