New York 2015: Neuer Nissan Maxima – nicht für Europa

Picture

Auch die US-Kunden mögen’s sportlicher: Der neue Nissan Maxima zeigt sich gestrafft. Foto: Mazar/dpp-AutoReporter

Auf der New York Auto Show (bis 12. April 2015) zeigt Nissan den neuen Maxima, dessen Form weniger betulich wirkt als der Vorgänger. Die recht aggressive Frontpartie, eine scharfe seitliche Falte von Kotflügel bis in die Heckpartie und eine flache Dachlinie künden von dezent-sportlicher Neuorientierung. Serienmäßig fährt der große Nissan auf 18 Zoll-Rädern, das SR-Modell auf einem tiefer gelegten Sportfahrwerk und 19 Zoll-Pneus. Unterschiedliche Fahrproramme sollen sich auch auf das neu justierte Fahrwerk auswirken.

Moderner geht es jetzt auch im Innenraum zu. Der Maxima verfügt über ein sieben Zoll großes Display im Kombi-Instrument, hinzu kommt ein Acht-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole für das Infotainmentsystem. Für Sicherheit sorgt ein dickes Paket an Fahrassistenzsystemen: Tempomat, Notbremsassistent, Kollisions-, Totwinkel-, Müdigkeits- und Querverkehrswarner.

Der Sechszylinder-V-Motor des Nissan Maxima wurde komplett überarbeitet. Er schöpft aus 3,5 Liter Hubraum 224 kW/304 PS und 353 Nm Drehmoment. Nissan hat gemessen, dass der Neue bis zu 15 Prozent weniger Superbenzin verbrauchen soll als das Vorgängermodell. Der Maxima wird ab Sommer 2015 in den vorwiegend nordamerikanischen Verkauf gehen - Pläne für einen Export nach Europa existieren hingegen momentan nicht. (dpp-AutoReporter/wpr)