Der neue Mercedes-Benz Sprinter 4x4

Picture

Der neue Mercedes-Benz Sprinter 4x4: Sprinter 316 BlueTec 4X4, Exterieur. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Er meistert extreme Passhöhen wie das Timmelsjoch selbst im Winter unter schwierigsten Bedingungen. Er schuftet in verschlammten Baugruben, durchquert Sand- und Geröllpisten am Rande der Welt. Mit Allradantrieb beweist der neue Sprinter 4x4 seine herausragenden Fähigkeiten auch unter widrigsten Verhältnissen. Die unumstrittene Nummer eins unter den Transportern rund um 3,5 t Gesamtgewicht bewältigt höchste Anforderungen an die Traktion. „Born to run." - der aktuelle Markenclaim von Mercedes-Benz Vans ist maßgeschneidert für den traktionsstarken Sprinter 4x4.

Wo andere aufhören, fängt er erst richtig an: Der neue Sprinter 4x4 gewährleistet das entscheidende Plus an Traktion unter schwierigen Bedingungen. Der Sprinter 4x4 Kombi befördert Hotelgäste ins verschneite Alpen-Resort, der Kastenwagen den Monteur mit Material und Werkzeug zum Windrad in die nasse Wiese. Die Doppelkabine zieht die Baumaschine aus der Baugrube und das Fahrgestell mit Reisemobilaufbau sichert Abenteuerlustigen das Fortkommen in Stein- und Sandwüsten.

Der Sprinter 4x4 ist ein Allrad-Transporter für Profis, nicht für den Boulevard. Seine Terrains heißen Baustelle und Gebirge, schneereiche Regionen und Naturlandschaften. Ebenso vielfältig sind die Branchen: Bauwirtschaft und Baunebengewerbe, Energieversorger und Forstwirtschaft, Hotellerie und nicht zuletzt Abenteuerlustige.

Als echter Profi macht es der Sprinter 4x4 seinem Fahrer so einfach wie möglich: Sein Allradantrieb ist per Tastendruck zuschaltbar. Danach übernimmt die Elektronische Traktionsregelung 4ETS das Regiment: Dosiertes Gas geben und Steuern genügt, alles andere ist eine Angelegenheit der Technik. Der Allradantrieb ist ins serienmäßige Elektronische Stabilitäts-Programm ESP integriert, Allradantrieb und Sicherheitssysteme ergänzen sich perfekt.

Auf Wunsch gibt es den Sprinter 4x4 jetzt optional in Verbindung mit einer Downhill Speed Regulation (DSR). Sie stellt sicher, dass bei Bergabfahrt eine vorgewählte Geschwindigkeit konstant gehalten wird. Dies wird durch ein Zusammenspiel von Motor, Getriebe sowie gezielten Bremseingriffen möglich. DSR wird über eine Taste im Cockpit aktiviert. Die Geschwindigkeit wird dann über den Hebel des Tempomats geregelt, die Voraussetzung für DSR.

Optional stattet Mercedes-Benz den Sprinter 4x4 außerdem mit einer Berganfahrhilfe sowie mit besonders grobstolligen Geländereifen aus. Darüber hinaus können Interessenten den Sprinter 4x4 wie gewohnt mit einer Vielzahl von Sonderausstattungen individualisieren. (dpp-Auto-Reporter)