Outlander PHEV gewinnt „Innovation Award“ bei der Wahl zum „Auto des Jahres“ 2013 / 2014 in Japan

Picture

Ausgezeichnet – der Mitsubishi Outlander PHEV bei der Wahl zum Auto des Jahres in Japan. Foto: Mitsubishi/dpp-AutoReporter

Mit dem „Innovation Award" bei der Wahl zum „Auto des Jahres" 2013 / 2014 in Japan kann Mitsubishi aus dem Heimatmarkt einen weiteren Erfolg für den Outlander PHEV vermelden. Vergeben wurde die Auszeichnung für höchste technologische Innovationen im Bezug auf Umweltschutz, Sicherheit sowie weitere Belange einer nachhaltigen Mobilität.

Nach dem Urteil der Jury animiert der Outlander PHEV zu einer neuen Art des Fahrens, bei der SUV-Vorteile mit denen des Plug-in-Hybridantriebs sinnvoll vereint werden. Genannt wurden außerdem die Kombination aus Energieeffizienz und hoher Fahrdynamik, die Aufhebung des Reichweitennachteils reiner EV-Fahrzeuge durch einen E-Antrieb mit „Range Extender" sowie die herausragende Aufladbarkeit und Kapazität des Batteriesystems.

Mitsubishi zählt heute zu den führenden Automobilherstellern im Hinblick auf eine zukunftsorientierte Mobilität, in der Umweltverantwortung, Fahrvergnügen, Qualität und Sicherheit harmonisch verbunden werden. Der Markenslogan „Drive@earth" steht für den Anspruch des Unternehmens, diese Position weiter auszubauen sowie die Zielstellung, dass bis zum Jahr 2020 rund 20 Prozent des Produktionsvolumens auf Fahrzeuge mit rein elektrischem (EV) und Plug-in-Hybridantrieb entfallen sollen. (dpp-AutoReporter/hhg)