Bundespolizei fährt Volvo V60 Plug-in-Hybrid

Picture

Bundespolizei fährt Volvo V60 Plug-in-Hybrid

Der Volvo V60 Plug-in-Hybrid startet eine Karriere als Polizeiauto. Zwei Fahrzeuge mit dem innovativen und hocheffizienten Dieselhybridantrieb, dessen Batterie sich an der Steckdose aufladen lässt, hat Volvo jetzt an die Bundespolizei übergeben. Die beiden Volvo V60 Plug-in-Hybrid kommen künftig in den Bundespolizeidirektionen Sankt Augustin und Pirna zum Einsatz.

Diese Fahrzeuge wurden in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Partner Baumeister & Trabandt aus Korschenbroich zu Polizeifahrzeugen umgebaut. Nun verfügen sie über eine Dachbalkenanlage „Zirkon" der Firma Pintsch Bamag, die über ein Bedienteil an der Mittelkonsole ein- und ausgeschaltet wird, sowie ein Gepäcknetz im Beifahrerfußraum für die Anhaltekelle. Zudem haben beide Fahrzeuge eine Folierung als Funkstreifenwagen erhalten.

„Die Fahrzeuge vereinen innovative Antriebstechnik, hohe Fahrdynamik und ein einzigartiges Sicherheitsniveau - drei Faktoren, die für unsere Wahl den Ausschlag gaben", erklärte der Vertreter der Bundespolizei bei der Übergabe der Fahrzeuge im Autohaus La Linea in Köln-Raderberg. „Nun freuen wir uns darauf, die beiden neuen Polizeiautos mit Plug-in-Technik zur Erfüllung der dienstlichen Aufgaben einsetzen zu können." (dpp-AutoReporter)