Sportliches Shuttle: Der neue Caravelle Edition

Picture

Den VW Caravelle gibt es jetzt auch in der „Edition“-Version. Foto: VW/dpp-AutoReporter

Den Caravelle, den klassischen Personentransporter von Volkswagen Nutzfahrzeuge, gibt es ab sofort auch in der beliebten „Edition"-Version. Nach den erfolgreichen Edition-Modellen bei Multivan, California und Transporter ist nun auch das klassische Shuttle-Mobil in dieser markanten Optik erhältlich.

Das neue Sondermodell der erfolgreichen Baureihe basiert auf dem Caravelle Comfortline mit kurzem Radstand und hebt sich durch glanzgedrehte schwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder „Cascavel", ein mattschwarz lackiertes Dach, mattschwarze Folienbeklebung mit „Edition"-Schriftzug am Heck wie an der Seite, einer mattschwarzen Teillackierung der Frontschürze und abgedunkelten Rückleuchten von der Standard-Version ab.

Weitere Features sind die Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht, die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung (Servotronic), das griffige Lederlenkrad, die elektrisch anklappbaren Außenspiegel sowie die Diebstahlalarmanlage mit Innenraumüberwachung. Neben den beiden Benzinmotoren mit 110 und 150 kW stehen auch alle Diesel mit Front- oder Allradantrieb von 75 bis 132 kW zur Wahl, ab 84 kW serienmäßig mit BlueMotion Technology.

Den Caravelle „Edition" gibt es ab 43.026,83 Euro (brutto für 75-kW-Version, netto 36.157 Euro). Bestellungen sind ab sofort möglich, die ersten Auslieferungen sind für Anfang des Jahres 2014 vorgesehen. (dpp-AutoReporter/hhg)