Weltpremiere des Mercedes- Denza E-Auto auf der Auto China 2014 in Peking

Picture

DENZA ist gut unterwegs: Die gemeinsame chinesische Marke von Daimler und Partner BYD (Joint Venture: Shenzhen BYD Daimler New Technology, BDNT) fiebert der Markteinführung des DENZA entgegen, die wie angekündigt in 2014 erfolgen wird. Auf der Automesse Auto China Peking im April 2014 wird das batterieelektrische Fahrzeug seine Premiere feiern. Ebenfalls in Peking wird Mitte nächsten Jahres der erste DENZA-Händlerbetrieb eröffnen. Weitere Händlerbetriebe entstehen zeitgleich in Shanghai und Shenzhen.

Drei der führenden chinesischen Händlergruppen, Zhongsheng Group Holdings Limited (Zhongsheng Group), Lei Shing Hong Auto (China) Management Co., Ltd. (LSH) und Pangda Automobile Trade Co., Ltd. (Pangda Group), werden als die ersten Partner den Vertrieb und Service des DENZA übernehmen. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding ist in diesem Jahr bereits unterzeichnet worden.

Aktuell liegt der Fokus bei BDNT auf intensiven Tests der Vorserienfahrzeuge: Nach dem Sommer-Testprogramm unter Bedingungen von Staub und Hitze in Südchina beginnt in Kürze die zweite Saison mit anspruchsvollen Wintertests in Chinas eiskaltem Nordosten. Unterdessen laufen die Produktionstests im Werk in Shenzhen erfolgreich. Erklärtes Ziel des Joint Ventures: DENZA wird das sicherste und zuverlässigste Elektrofahrzeug - konzipiert und entwickelt in China für China.

Schon vor der Etablierung der Marke DENZA hat Shenzhen BYD Daimler New Technology Co., Ltd. (BDNT) Pionierarbeit geleistet: Mit der Gründung des gemeinsamen Unternehmens im Februar 2011 haben Daimler und BYD das erste Joint Venture in China ausschließlich für New Energy Vehicles gegründet. Heute bringen mehr als 250 Ingenieure und Spezialisten beider Unternehmen ihre Stärken und ihr Know-how in Shenzhen in der Zentrale von BDNT zusammen. BYD bringt seine Expertise bei Batterietechnologie und Elektroantriebssystemen ein. Daimler steuert mit seiner mehr als 125-jährigen automobilen Expertise sein Know-how hinsichtlich Fahrzeugarchitektur, Sicherheit und Qualität bei.

China ist bereits heute der größte Automobilmarkt der Welt und wird, auch dank staatlicher Förderung, bei der Durchsetzung von alternativen Antrieben eine entscheidende Rolle spielen. Experten gehen davon aus, dass China auch zum weltweit größten Markt für diese Fahrzeuge werden könnte. (dpp-AutoReporter)