6. Schloss Bensberg Classics startet bei strahlendem Sonnenwetter

Picture

„Strietzel“ Stuck und der Auktions-Gewinner absolvieren die Rallye Historique in einem 1951er Brezel-Käfer. Foto: dpp-AutoReporter

Herrliches Sommerwetter bei den 6. Schloss Bensberg Classics, die heute mit der Rallye Historique startet. Am Sonntag im Hof des Grandhotels Schloss Bensberg findet dann der traditonelle Concours d'Elégance statt, bei dem 42 Raritäten in acht Sonder-Wertungsklassen zu bestaunen sind. Besondere Überraschungen versprechen dabei die Aerodynamik- und die Kunststoff-Klasse, in denen Preziosen wie ein aus der Münchner Pinakothek zugesteuerter Tatra 87 und ein Studebaker Avanti zu sehen sind.

Dazu stellen sich in Sonderausstellungen sieben legendäre Rallyeautos aus dem Hause Volkswagen - dass das Ereignis wiederum unterstützt - sowie sieben überaus erfolgreiche Le Mans-Teilnehmerfahrzeuge einschließlich des Siegers von 2014 dem Publikum.

Heute stehen ab 10.30 Uhr rund 100 feine Automobile am Start zur Rallye Historique, die bei einer Länge von 190 Kilometern kreuz und quer durch das Bergische Land führt. Zu den prominenten Startern gehören Jacky Ickx, Fritz Karl, Herbert Knaup, Hardy Krüger jun., Ingo Naujoks, Elena Uhlig und Sophie Wepper.

Rennfahrerlegende Hans-Joachim „Strietzel" Stuck absolviert die Gleichmäßigkeitsprüfung in einem 1951er Brezel-Käfer. Seinen Co-Piloten lernte er erst kurz vor dem Start kennen - den Gewinner einer Auktion zugunsten der „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." -, der sich dadurch den Platz bei dieser exclusiven Ausfahrt gesichert hat. (dpp-AutoReporter/ hhg)