Die Waschmaschine in der Wohnung ist Angelegenheit des Mieters

Picture

Die Waschmaschine in der Wohnung ist Angelegenheit des Mieters. Foto: dpp

Vermieter dürfen ihren Mietern nicht untersagen, in ihrer Wohnung eine Waschmaschine aufzustellen und zu betreiben, wenn sie "auslaufgesichert" ist. Das gilt auch dann, wenn im Haus ein so genannter Waschkeller zur Verfügung steht und im Mietvertrag auf die Verpflichtung zur Nutzung dieser Anlage hingewiesen wird. Auch der Hinweis des Vermieters, durch den Betrieb der Waschmaschine in der Wohnung sei es bereits zu Rohrverstopfungen gekommen, reiche für ein Verbot nicht aus, solange er nicht nachgewiesen habe, dass die Störungen tatsächlich durch den Betrieb der Waschmaschine in der Wohnung zustande gekommen seien. (AmG Eschweiler, 26 C 268/12) (Wolfgang Büser/dpp)