GM ruft weitere 8,4 Mio. Autos in die Werkstatt

Picture

Jetzt muss GM-Chefin Mary Barra weitere 8,5 Mio. Autos in die Werkstatt zurückrufen. Foto: GM/dpp-AutoReporter

Die Rückruf-Welle von General Motors (GM) nimmt immer drastischere Ausmaße an: Wie der Opel-Mutterkonzern am Montag in Detroit mitteilte, müssen weitere 8,4 Millionen Autos in die Werkstätten. Darunter auch wieder welche mit Züdschloss-Problemen.

So langsam werden angesichts der massiven Qualitätsprobleme mit nun nahe 30 Millionen zurückgerufenen Fahrzeugen, zahlreichen Verletzten und Toten und dadurch drohenden Klagen auch die Anleger nervös: Nach Bekanntgabe des neuen Mega-Rückrufs rutschten die Aktien des Autobauers im New Yorker Handel zuletzt um eineinhalb Prozent ab berichtet das Branchenblatt "Automobil Produktion". (dpp-AutoReporter)