Tokyo Motor Show: Messe-Premiere für den Mini Cooper S

Picture

Wenige Tage nach seiner Weltpremiere im Heimatland Großbritannien absolviert der neue Mini auf der Tokyo Motor Show seinen ersten Messeauftritt in Asien. Die Neuauflage des weltweiten Erfolgsmodells gehört damit zu den Highlights der internationalen Automobilmesse in der japanischen Hauptstadt.

Ein weiterentwickeltes, unverwechselbares Design, mehr Platz im Innenraum und ein neues Anzeige- und Bedienkonzept sind die auf Anhieb erkennbaren Merkmale des neuen Mini. Doch auch seine komplett neuen Motoren und Getriebe, die umfangreich überarbeitete Fahrwerkstechnik sowie zahlreiche Innovationen im Bereich der Fahrerassistenzsysteme machen ihn zu einer spektakulären Neuerscheinung

Der jüngste Reifeprozess steigert den Fahrspaß ebenso wie die Qualitätsanmutung, den Raumkomfort auf den vier Sitzplätzen und das Sicherheitsniveau. Der neue Mini ist gegenüber dem Vorgängermodell in der Länge um 98, in der Breite um 44 und in der Höhe um 7 Millimeter gewachsen. Der Radstand wurde um 28 Millimeter erweitert, die Spurweite vergrößert sich vorn um 42 und hinten um 34 Millimeter. Kurvenagilität und Fahrkomfort profitieren von den neuen Maßen ebenso wie das Platzangebot für die Insassen und das Gepäckraumvolumen, das um 51 auf nunmehr 211 Liter erweitert wurde. (dpp-AutoReporter/hhg)