Neue Mercedes C- Klasse: Lebensgefahr beim Einsatz von Babysitzen

Picture

Neue Mercedes C- Klasse: Lebensgefahr beim Einsatz von Babysitzen. Foto: dpp-AutoReporter

Die neue Mercedes C-Klasse (Baureihe 205) wurde in den ersten vier Produktionsmonaten ohne die eigentlich serienmäßige neue Airbag-Abschaltung beim Einsatz eines Babysitzes ausgeliefert. Das berichtet AUTO BILD in der neuesten Ausgabe. In frühen Modellen weisen lediglich Aufkleber auf die Gefahr hin, dass sich der Airbag bei der Verwendung einer Babyschale nicht automatisch deaktiviert. Nach AUTO BILD-Schätzung dürften allein in Deutschland 5.000 Kunden betroffen sein.

"Der Serieneinsatztermin war schon immer für Juni 2014 vorgesehen", so Mercedes. Allerdings habe diese Einschränkung "irrtümlicherweise" in der Preisliste gefehlt. Deshalb sollen C-Klasse-Käufer der ersten Stunde nun eine Entschädigung erhalten. Nachrüstungen seien jedoch "nicht vorgesehen beziehungsweise möglich", so der Hersteller auf AUTO BILD-Anfrage. Der Hamburger Rechtsanwalt Thomas Brehm rät Käufern, sich nicht so einfach abspeisen zu lassen: "Bei einem Mangel haben Käufer ein Recht auf Nachbesserung." Um diese auszuschließen, hätte Daimler bereits beim Kauf auf das Problem hinweisen müssen, so der Anwalt. (dpp-AutoReporter)