„Kennzeichen PLUS“-Versicherung mit zwei neuen Leistungen

Picture

Die ARAG und Fa. Kroschke bieten die Verlustversicherung „Kennzeichen Plus“ an. Foto: Kroschke/dpp-AutoReporter

Jeden Tag gehen in Deutschland Kfz-Kennzeichen verloren oder werden gestohlen. Dann müssen zunächst Polizei und Versicherung informiert werden, um sich vor Folgeschäden bei Missbrauch zu schützen. Außerdem darf das Auto ohne Kennzeichen nicht mehr bewegt werden. Der Gang auf die Zulassungsstelle für einen neu zugelassenen Schildersatz ist nötig - verbunden mit Wartezeiten und Kosten für die Zulassung und neue Kennzeichen. Gegen solche Folgen bietet „Kennzeichen PLUS" ein innovatives Leistungs-Paket, das jetzt erweitert wird: Die Verlust-Versicherung lässt sich nun um weitere zwei Jahre verlängern. Außerdem kann der neue „Kroschke Käufer Schutz" abgeschlossen werden, um sich gegen mögliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Kauf des Fahrzeugs abzusichern.

Bei Privatkunden umfasst „Kennzeichen PLUS" die Übernahme sämtlicher Behördengänge einschließlich aller Kosten und Gebühren inklusive Wunschkennzeichen und Feinstaubplakette sowie die Lieferung der neuen Kennzeichen frei Haus. Dieses Angebot kann ab sofort um zusätzliche Leistungen erweitert werden: Unter www.kennzeichenplus.de lässt sich der Versicherungsschutz um weitere zwei Jahre verlängern. Über die gleiche Internetseite kann auch der neue „Kroschke Käufer Schutz" abgeschlossen werden. Mit dem „Kroschke Käufer Schutz" können sich „Kennzeichen PLUS"-Versicherte zusätzlich gegen mögliche rechtliche Streitigkeiten aus dem Autokauf absichern. Anwalts- und Gerichtskosten, die Gebühren der gerichtlich bestellten Zeugen und Sachverständigen sowie Kosten der Gegenseite, soweit diese erstattet werden müssen, werden ein Jahr lang übernommen. Mit dieser Rechtsschutz-Versicherung werden unangenehme Konfliktsituationen vermieden oder schnell beseitigt. (dpp-AutoReporter/wpr)