Porsche 918 Spyder unterbietet eigene Bestwerte

Picture

Kurz vor der Auslieferung der ersten Fahrzeuge unterbietet der Porsche 918 Spyder seine eigenen Bestwerte. Als Erfolg der finalen Abstimmung ist der Porsche-Supersportwagen nochmals spurtstärker geworden. Mit dem gewichtsoptimierten Weissach-Paket erfolgt die Beschleunigung von Null auf 100 km/h jetzt schon nach 2,6 Sekunden (-0,2 s), 200 km/h sind nach 7,2 Sekunden (- 0,5 s) erreicht und Tempo 300 überschreitet der Hybrid-Spyder bereits nach 19,9 Sekunden (-2,1 s).

Von den Verbesserungen profitiert auch die elektrische Performance des Hybrid-Supersportwagens. Die beiden E-Maschinen an Vorder- und Hinterachse können den 918 Spyder emissionsfrei in 6,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Das sind sieben Zehntelsekunden schneller als bisher. Mit Weissach-Paket verkürzt sich der elektrische Sprint auf 6,1 Sekunden.

Der 918 Spyder mit Weissach-Paket hält mit 6:57 Minuten den Rundenrekord für straßenzugelassene Fahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife. Gleichzeitig ist er als besonders verbrauchs- und abgasarmes Fahrzeug der Effizienzklasse A+ zertifiziert. Mit Weissach Paket liegt sein Verbrauch im NEFZ bei 3,0 l/100 km..Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 70 g/km..Der Stromverbrauch wurde im Zulassungszyklus mit 12,7 kWh/100 km ermittelt. (dpp-AutoReporter/hhg)