AMI Leipzig 2014: Skoda zeigt Designstudie „VisionC“

Picture

Blickfang auf dem Skoda-Messestand in Leipzig – die Designstudie „VisionC“.Foto: dpp-AutoReporter

Der Auftritt von Skoda auf der Auto Mobil International 2014 (AMI) steht im Zeichen der größten Modelloffensive in der Geschichte des Unternehmens. In Leipzig zeigt die Marke mit dem geflügeltem Pfeil im Logo gleich fünf Deutschlandpremieren: Die Coupéstudie ,VisionC‘ besticht mit expressiver und dynamischer Formensprache sowie mit geringen Emissionen und optimierter Aerodynamik. Der Octavia Combi Scout beweist, dass der kompakte Bestseller auch als „Naturbursche" voll überzeugt. Der neue Octavia G-TEC eröffnet mit seinem Erdgasantrieb eine weitere Möglichkeit, sehr sparsam und umweltfreundlich Auto zu fahren. Die neuen Sondermodelle Citigo Monte Carlo* und Yeti Monte Carlo* vereinen sportliches Styling und reichhaltige Ausstattung mit einem attraktiven Preis.

Blickfang auf dem Messestand ist zweifelsohne die spektakuläre Designstudie ,VisionC‘, die auf der AMI erstmals in Deutschland zu sehen ist. Die Formensprache der fünftürigen Coupé-Limousine entwickelt die vor drei Jahren eingeschlagene neue Designlinie der Marke markant weiter. Zudem unterstreicht die Studie mit ihrer expressiven Linienführung den Aufbruch der Marke zu neuen Zielen. Denn Skoda will mit anspruchsvollen Automobilen in den kommenden Jahren weiter wachsen und die Position als internationale Volumenmarke festigen. (dpp-AutoReporter/hhg)