AMI Leipzig 2014: Mercedes präsentiert das neue T-Modell der C-Klasse

Picture

Hat deutlich in seinen Abmessungen zugelegt – das neue Mercedes C-Klasse T-Modell. Foto: dpp-AutoReporter

Mercedes zeigt auf der AMI in Leipzig das neue T-Modell, mit dem Stuttgarter ab September die C-Klasse Familie vergrößern. Der Kombi glänzt durch klares und gleichzeitig emotional-sportliches Design, innovative Technik, Variabilität sowie ein zum Vorgängermodell nochmals vergrößertes Ladevolumen. Sein hochklassiges, kultiviertes Interieur macht mit gestalterischen Akzenten modernen Luxus erlebbar.
Mit diesen Qualitäten stärkt das T-Modell seinen Ruf als vielseitiges Lifestyle-Fahrzeug mit herausragenden Alltagseigenschaften. Außerdem bietet es mit vielen neuen Assistenzsystemen nicht nur Sicherheit auf höchstem Niveau, sondern setzt dank intelligentem Leichtbau, hervorragender Aerodynamik und neuen, sparsamen Motoren auch Effizienz-Bestwerte in seinem Segment. Weltpremiere feiern im T-Modell zudem die Dienste Mercedes connect me, die es zum Beispiel ermöglichen, sich jederzeit von überall mit dem Fahrzeug zu verbinden und online den Tankfüllstand abzufragen.

Das neue C-Klasse T-Modell kombiniert markantes, dynamisches Design sowie hochkarätige Ausstattung mit herausragender Variabilität und hohem Nutzwert. Mit seiner Vielseitigkeit passt es sich an die unterschiedlichsten Wünsche an. Als stilvolles, sportliches Raumfahrzeug begleitet es aktive, moderne Menschen beim Shopping, im Urlaub, beim Sport und ist in jeder Hinsicht familientauglich. Damit setzt es in der vierten Generation auf neuem Niveau die Tradition der T-Modelle der C-Klasse fort, die jeweils zu ihrer Zeit Ansprüche an Lifestyle, Sportlichkeit und praktischen Nutzen in einem Kombi vereinten.

Das neue T-Modell hat in seinen Abmessungen deutlich zugelegt. Bei 80 Millimeter mehr Radstand (2.840 Millimeter) gegenüber dem Vorgänger wuchsen die Fahrzeuglänge um 96 Millimeter auf 4.702 Millimeter und die Fahrzeugbreite um 40 Millimeter auf 1.810 Millimeter. Der daraus resultierende Raumgewinn kommt mit 45 Millimeter größerer Beinfreiheit vor allem den Fondpassagieren zugute. Auch der Schulterraum, die Ellenbogen- und die Kopffreiheit übertreffen die Maße des Vorgängers.

Der moderate Wachstumsschub bezieht auch den Laderaum ein. Das sportliche Heck des neuen C-Klasse T-Modells birgt eine maximale Ladekapazität von 1510 Litern (nach ISO 3832). Es übertrifft damit die seines Vorgängers um zehn Liter. Das Laderaumvolumen hinter den Fondsitzen wuchs um fünf Liter auf 490 Liter.
Deutlich zugelegt haben auch Variabilität und damit Funktionalität. So ist die Rückbank nun im Verhältnis 40 : 20 : 40 geteilt statt 60 : 40 beim Vorgänger.

Optische Highlights setzt die neue C-Klasse mit einem modernen, dynamischen Design, das zugleich sinnliche Klarheit ausstrahlt und so Emotionen weckt und obendrein Hightech perfekt inszeniert. Zur Wahl stehen zwei unterschiedliche Fronten - mit dem Sportgrill oder - ausschließlich der Line EXCLUSIVE vorbehalten - der Luxusgrill mit Mercedes Stern auf der Motorhaube. (dpp-AutoReporter/hhg)