Faszinierende Autos bei der Kitzbüheler Alpenrallye 2014

Picture

Faszinierende Autos bei der Kitzbüheler Alpenrallye 2014. Foto: dpp-AutoReporter

Die nunmehr 27. Kitzbüheler Alpenrallye lockt mit einer neuen Streckenführung, die unter anderem auf die Großglockner-Hochalpenstraße führen wird. Volkswagen bringt insgesamt 14 Fahrzeuge an den Start der rund 475 Kilometer langen Strecke. Klassiker der Volkswagen Konzernmarken und aktuelle, sportive Kultmobile werden ebenfalls dabei sein.

Diesmal sind es vor allem Klassiker mit luftgekühlten Motoren im Heck, mit denen die Classic-Abteilungen von Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge zur Kitzbüheler Alpenrallye kommen. Beide Konzernmarken unterhalten einen imposanten, regelmäßig eingesetzten Fahrzeugpark, der im Sinne eines rollenden Museums von der faszinierenden Volkswagen Produktgeschichte kündet.

Unter den Teilnehmerfahrzeugen sind auch vier verschiedene Käfer, mit denen unter anderem Moderatorin Tamara Gräfin von Neyhauss, Schauspieler Axel Pape und Extremsportler Felix Baumgartner unterwegs sein werden. Aus der ehemaligen Karmann-Sammlung gesellen sich weitere drei Karmann Ghia Typ 14 hinzu - mit den Schauspielern Herbert Knaupp im 68er Coupé und Heikko Deutschmann im 1974er Coupé. Außerdem steuert der traditionsreiche Volkswagen Standort einen TC 145, einen sportiven SP 2 sowie einen in Osnabrück gebauten Porsche 912 bei, den DTM Rennfahrer Manuel Reuter durchs alpine Geläuf treiben wird.

Von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer, die mit ihrer vor zwei Jahren in Betrieb genommenen „Bulli Werkstatt" für große mediale Aufmerksamkeit gesorgt haben, stammen zwei kultige, mittlerweile heiß begehrte Bullis: ein T1 Bus und ein T1 Samba, einer davon gefahren von Meisterkoch Johann Lafer.

Volkswagen Pkw feiert 2014 eine Entscheidung, die richtungsweisend für das Unternehmen war und durch zwei weitere Teilnehmerfahrzeuge präsentiert wird: Vor genau 40 Jahren wagte die Marke den Umstieg vom Käfer hin zu moderneren Fahrzeugen mit wassergekühlten Front-Motoren. Der damals lancierte Golf erwies sich als das richtige Auto zur richtigen Zeit. Über 30 Millionen Einheiten des mittlerweile in siebenter Generation laufenden Bestsellers sind bis heute ausgeliefert worden. Ein Golf I GTI von 1983 aus der Sammlung von „Strietzel" Stuck und ein Golf I Cabriolet von 1986 werden während der Kitzbüheler Alpenrallye an den Beginn der Golf-Ära erinnern.

Sowohl im Fahrerlager, als auch an verschiedenen Stellen in Kitzbühel werden sich zudem faszinierende, aktuelle Fahrzeuge der Konzernmarken präsentieren. Sie schließen den einzigartigen Spannungsbogen zu ihren automobilen Ahnen. (dpp-AutoReporter)