Fiat-Chrysler ruft 780.000 Vans in die Werkstatt

Picture

Fiat-Chrysler muss 780.000 Vans in die Werkstatt rufen. Foto: FCA/ dpp-AutoReporter

Fiat-Chrysler muss rund 780.000 Vans der Modelle Dodge Grand Caravan und Chrysler Town & Country in die Werkstatt rufen. Grund: Betroffen ist die Produktion zwischen 200 und 2014, wo ein möglicherweise defekter Schalter an der dritten Fensterreihe sich zu stark erhitzt und einen Brand auslösen können.

Nach FCA-Angaben wurden bis auf rund 21.000 Einheiten alle Fahrzeuge in den USA, Kanada und Mexiko verkauft. Bislang habe man 36 Störfälle registriert, verletzt sei niemand worden. (dpp-AutoReporter/ hhg)