Nach "Rot" mit dem Fahrrad über eine Ampelkreuzung zum Aufbauseminar...

Picture

Nach "Rot" mit dem Fahrrad über eine Ampelkreuzung zum Aufbauseminar... Foto: dpp-AutoReporter

Autofahrer, die während der zweijährigen "Probezeit" für Führerschein-Neulinge gegen Verkehrsregeln verstoßen und deswegen rechtskräftig verurteilt wurden, werden im Verkehrszentralregister eingetragen und haben an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Dies gilt auch für den Fall, dass der Fahranfänger mit einem Fahrrad eine "rote Ampel" überfahren hat. Es kommt nur darauf an, ob mit dem Verkehrsvergehen eine Eintragung im Zentralregister verbunden ist, was von einer Geldbuße von mindestens 40 Euro (hier waren es 45 €) geschieht. "Mit der Höhe der Geldbuße kommt eine gewisse Schwere und die Gefährlichkeit des Verkehrsvergehens zum Ausdruck". (VwG Aachen, 3 L 571/13) Wolfgang Büser/dpp-AutoReporter