AirBerlin: 300 Mio. Euro von Etihad Airline

Picture

AirBerlin: 300 Mio. Euro von Etihad Airline. Foto: dpp

AirBerlin hat die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um durch einen beschleunigten und vertieften Turnaround nachhaltig profitabel zu werden. Durch eine umfassende Rekapitalisierung fließen dem Unternehmen bis Jahresende 450 Millionen Euro zu und statten Airberlin mit einer soliden Finanzstruktur für eine tiefgreifende und umfassende Neustrukturierung aus.

Diese Rekapitalisierung steht auf zwei Säulen: Zum einen hat Etihad Airways eine Wandelanleihe in Höhe von 300 Millionen Euro gezeichnet. Da diese Anleihe nachrangig ist und über eine unbegrenzte Laufzeit verfügt, wird sie nach IFRS-Rechnungslegung als Eigenkapital verbucht. Etihad führt der Gesellschaft ein bilanzielles Eigenkapital durch Zeichnung von nachrangigen Wandelschuldverschreibungen mit unbegrenzter Laufzeit im Gesamtnennbetrag von EUR 300 Mio. zu - Air Berlin PLC plant die Ausgabe neuer Anleihen mit Laufzeit bis 2019 zur Finanzierung eines Umtauschangebots für die ausstehenden und im November 2014 und November 2015 fällig werdenden Anleihen und die Aufnahme von weiteren EUR 150 Mio. oder den Gegenwert in CHF mittels Anleihen mit Laufzeit bis 2019 und 2021. (dpp)