Gebrauchtwagen Händlertest: Testsieger Skoda mit 70 Punkten gefolgt von Porsche (69) und Audi (68)

Picture

Wer einen Gebrauchtwagen bei einem Markenhändler kaufen will, sollte sich auf schwache Beratung und viele Schwächen im Service einstellen. Im aktuellen Händlertest der Beratungsfirma Concertare in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift auto motor und sport erreichte keine einzige der 20 Marken ein gutes oder auch nur zufriedenstellendes Ergebnis. Concertare hat 728 Betriebe von 20 Marken getestet.

Das Gesamtergebnis ist ernüchternd: Mit einem Durchschnitt von 63 Prozent bei der Beratungsqualität liegt die Branche exakt auf dem Vorjahresniveau. Nicht einmal der Testsieger Skoda, der sich im Vergleich zum Vorjahr von Rang 8 auf den ersten Platz verbessern konnte, erreichte ein zufriedenstellend.

Hinter Testsieger Skoda mit 70 Punkten folgen die Porsche-Händler (69), Audi (68) sowie Citroën, Kia und Volvo (je 65 Punkte). Auf Rang 7 liegen die VW-Händler (64) vor Hyundai und Mercedes (je 63). Nicht zufriedenstellend schnitten die Gebrauchtwagenhändler von BMW, Toyota, Lexus, Opel und Peugeot ab.

Beim Test, der 14 Bewertungskriterien wie Beratung, Service, Finanzierungsangebote und Probefahrt bewertete, fiel auf, dass gerade im zwischenmenschlichen Bereich die größten Versäumnisse liegen. Während die Geschäftsräume meist positiv bewertet wurden, sind Freundlichkeit und Servicequalität oft schlecht. Viele Händler versäumen in der Beratung die Bedarfsanalyse, erläutern zu selten die besonderen Gebrauchtwagenprogramme inklusive Finanzierungsangebote der Markenhersteller und bieten noch weniger als im vergangenen Jahr die Möglichkeit einer Probefahrt an. (dpp-AutoReporter)