„Design & Style“ im Peugeot-Museum in Sochaux

Picture

Mit zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema „Design & Style" öffnet das „Musée de l'Aventure Peugeot" in Sochaux (Frankreich) am kommenden Wochenende seine Pforten. Designer, Grafiker, Modellbauer und Sattler bringen in Workshops den Besuchern ihr Handwerk nahe und animieren zur Teilnahme. Kinder sind aufgefordert an Tablet-Computern das Auto ihrer Träume zu entwerfen oder - für die Kleineren - im Atelier zu zeichnen.

Zudem feiern neue Exponate an diesem Wochenende ihre Premiere im Museum - beispielsweise das erstmals auf der diesjährigen IAA in Frankfurt gezeigte Concept-Car Peugeot 308 R. Die extrem sportliche Variante des neuen Peugeot 308 präsentiert sich in einem zweifarbigen Karbon-Kleid, unter dem sich der 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner des RCZ R verbirgt, aus dessen Hubraum die Ingenieure von Peugeot Sport 199 kW/270 PS geholt haben.

Darüber hinaus werten die neuesten Kreationen des Peugeot Design Lab die eindrucksvolle Sammlung nochmals auf. Das Peugeot Design Lab wurde im Juni 2012 in Paris gegründet und bietet als globales Designstudio Produkte, Dienstleistungen und Erlebnisse für Kunden außerhalb des Automobilsektors an.

Das „Musée de l'Aventure Peugeot" wurde 1988 eröffnet und ist in Sochaux in der Region Franche-Comté, etwa 70 km von der deutsch-französischen Grenze entfernt, beheimatet. Auf 6.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden rund 120 Fahrzeuge und über 550 weitere Objekte aus der mehr als 200-jährigen Geschichte der Marke Peugeot ausgestellt. Bisher verzeichnete das Museum der Löwenmarke, das täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist, über 1,6 Millionen Besucher. Erwachsene zahlen 8,50 Euro Eintritt, Kinder von 7 bis 18 Jahren 4,50 Euro und für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei. (dpp-AutoReporter/hhg)