Herbstsonne kann gefährlich blenden

Picture

Im Spätherbst steht die Sonne sehr tief und kann die Autofahrer - vor allem in den Morgen- und Abendstunden gefährlich blenden. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) erinnert daran, dass dieser Effekt besonders ausgeprägt wirkt, wenn die Sonnenstrahlen von Schmutzpartikeln auf der Frontscheibe reflektiert und gebrochen werden. Daher ist zu dieser Jahreszeit ein guter Durchblick umso wichtiger - und das heißt, regelmäßiges Scheibenputzen von innen und außen.

Die fahrzeugeigene Scheibenwaschanlage reicht normalerweise nicht aus, um die Frontscheibe sauber zu bekommen. Daher empfiehlt der KS, selbst Hand anzulegen. Am besten geht das mit einem in Spiritus getränkten Schwamm oder Lappen. Für die notwendige Nachreinigung sorgen entsprechende Reinigungszusätze, die man zusammen mit dem Frostschutz in der Waschanlage gießt. Was viele Autofahrer nicht beachten: Gerade in Raucher-Autos sollte man die Scheiben von innen putzen. Denn das Nikotin bildet klebrige Ablagerungen, was die Sicht zusätzlich verschlechtert. (dpp-AutoReporter)