Tesla Model S: Titan und Aluminium Platten sollen Brände verhindern

Picture

Brennende Tesla Modell S Fahrzeuge sollen in Zukunft nicht mehr vorkommen. Screenshot: Youtube/dpp-AutoReporter

Drei Platten, eine aus Titan und die anderen beiden aus Aluminium sollen in Zukunft verhindern das die Batterie bei einem Unfall beschädigt werden kann und Feuer fängt. Tesla muss damit die Auflagen erfüllen, die die amerikanische Verkehrssicherheits-Behörde NHTSA jetzt nach vier Monaten Unfall-Untersuchung stellte. Die Titan-Platte, die nach Angaben des Unternehmens „normalerweise in der Luftfahrt oder beim Militär eingesetzt wird" schützt die vorderen Elemente des Unterbodens. Seit dem 6. März wird der neue Feuer-Schutz bereits in der laufenden Produktion verbaut. Alle 30.000 bisher ausgelieferten Model S Fahrzeuge werden sicherheitshalber vom Hersteller nachgerüstet. (dpp-AutoReporter)