Internationale Markenpokale: Earl Bamber gewinnt Förderung für den Porsche Mobil 1 Supercup 2014

Picture

Der Neuseeländer Earl Bamber (23) ist der Gewinner der Porsche Motorsport International Cup Scholarship Sichtung. Er erhält eine Fördersumme von 200.000 Euro für den Porsche Mobil 1 Supercup 2014. Der Porsche Carrera Cup Asia hatte Bamber für die Ausscheidung in Oschersleben nominiert, bei der er sich gegen sieben andere Spitzenpiloten aus den weltweiten Porsche Markenpokalen durchsetzen konnte.

An zwei Tagen mussten die erfolgreichen Markenpokal-Piloten auf der 3,7 Kilometer langen Rennstrecke Motorsportarena Oschersleben neben möglichst schnellen Rundenzeiten auch ihr Technikverständnis und ihre analytischen Fähigkeiten bei der Abstimmung des 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup (991) unter Beweis stellen. Dabei standen sowohl die Simulation eines Qualifyings, als auch eine Renndistanz auf dem Programm.

„Nach Auswertung aller Daten und ausgiebiger Analyse aller Rundenzeiten hat Earl Bamber die überzeugendste Vorstellung aller Kandidaten abgeliefert", sagt Jonas Krauss, Leiter des Porsche Mobil 1 Supercup. „Er ist ein gleichermaßen schneller wie erfahrener Pilot und hat uns auch mit seiner Persönlichkeit überzeugt. Ich freue mich, ihn in der Saison 2014 im schnellsten internationalen Markenpokal der Welt begrüßen zu dürfen."

„Wir sind stolz, dass ein Fahrer aus dem Carrera Cup Asia diesen internationalen Vergleich gewinnen konnte und uns in der kommenden Saison im Porsche Mobil 1 Supercup vertritt", sagt Oliver Schwab, Motorsportmanager Porsche China. „Bamber hat sich in seiner ersten Saison im Porsche sehr schnell an das für ihn neue Fahrzeug gewöhnt und zu dem Mann entwickelt, den es zu schlagen gilt."

„Für mich ist ein Traum wahr geworden", freut sich Earl Bamber. „Als ich im Carrera Cup Asia angetreten bin, war es von Anfang an mein Ziel, für die Cup Scholarship Ausscheidung nominiert zu werden. Doch als ich jetzt den Anruf aus Deutschland bekam, konnte ich es zunächst kaum glauben, dass ich der Sieger bin. Im Porsche Mobil 1 Supercup im Rahmen der Formel 1 treten einige der besten GT-Fahrer der Welt gegeneinander an. Ich freue mich sehr darauf, mich mit ihnen messen zu können." (dpp-AutoReporter)