Retro Classics Nutzfahrzeuge 2014: Von der „Holzklasse“ bis zum Hightech-Atego

Picture

Retro Classics Nutzfahrzeuge 2014: Von der „Holzklasse“ bis zum Hightech-Atego. Foto: Daimler/ dpp-AutoReporter

Einblicke in die Entwicklung des so genannten Verteilerverkehrs gibt Mercedes-Benz mit zwölf historischen Oldtimern und vier neuzeitlichen Nutzfahrzeugen auf der Messe Retro Classics in Stuttgart (13. - 16. März 2014). Der Verteilerverkehr ist in den vergangenen 118 Jahren Nutzfahrzeuggeschichte von der Marke mit dem Stern entscheidend mitgeprägt worden. Passend zum Serienanlauf der Neuen Generation des Atego haben die Nutzfahrzeug- und Oldtimer-Experten von Mercedes-Benz in diesem Jahr ihre Exposition unter das Motto „Verteilerverkehr einst und jetzt" gestellt. Der Verteilerverkehr ist die Domäne des Atego. Er und seine Vorläufer in der Klasse 7,5 bis 11 t haben jeweils zu ihrer Zeit das Straßenbild charakteristisch mitgeprägt. Mit Fug und Recht kann man sagen, sie sind die eigentlichen Helden des Alltags. Ohne sie liefe in unserer arbeitsteiligen Wirtschaft gar nichts.

Schon die allerersten Lkw, zum Beispiel der „Daimler-Lastwagen 4 PS" von 1899, waren im Nahbereich mit Gütern zur Versorgung des allgemeinen Lebens unterwegs. Unter anderem wird auch ein Renntransporter aus der Ära der Silberpfeile auf Basis eines Lo 2750 von 1936 und der erste Wörther Lkw, ein LP 608 von 1965, ausgestellt.

Die Fahrzeuge, die in Halle 8 auf dem Messegelände am Flughafen zu sehen sind, kommen von privaten Sammlern, zum Teil aus dem Bestand des Lkw-Werks Wörth und dem Mercedes-Benz Classic Center. Um den Kontrast zwischen einst und jetzt zu verdeutlichen, steuert das Mercedes-Benz-Werk Wörth vier Neufahrzeuge nach Echterdingen, darunter der neueste Mercedes-Benz Atego mit Getränkeaufbau. Ferner ist der erst vor wenigen Wochen der Öffentlichkeit vorgestellte neueste Schwerlasttransporter SLT auf Basis des Mercedes-Benz Arocs 4163 8x4, eine vierachsige Zugmaschine für schwerste Transportaufgaben bis 250 t Zuggesamtgewicht, sowie ein schwerer allradgetriebener Kipper der Baureihe Arocs und der neue Mercedes-Benz Actros zu bestaunen. Die Stuttgarter Retro Classics hat sich seit 2001 zu einer der größten und modernsten Oldtimermessen Europas etabliert. 77 000 Besucher fanden im Vorjahr den Weg nach Stuttgart. (dpp-AutoReporter)