Bugatti eröffnet neuen Showroom in Qatar

Picture

Neue Adresse für Bugatti Qatar: Al Muftah Plaza, Al Rayyan Road, Doha. Foto: Bugatti/dpp-AutoReporter

VW-Tochter Bugatti eröffnet einen neuen Marken-Showroom in Qatar. Gemeinsam mit seinem Händlerpartner Al Wajba Motors hat der elsässische Supersportwagenbauer jetzt eine neue repräsentative Adresse in der Hauptstadt Doha bezogen und stärkt damit ihre Präsenz im Nahen Osten. Bugatti ist bereits seit 2006 in dem Emirat am Persischen Golf vertreten und verfügt derzeit über 30 Händler in 19 Märkten, darunter vier im Nahen Osten.

Der neue Showroom Bugattis spiegelt die Corporate Identity und die Designsprache der Marke wider und gilt als Referenzobjekt für die Region. Kunden und Gäste erwartet eine 150 m² große Lounge, eine edle Ausstellungsfläche und einen Konfigurationsbereich. Eine Boutique für die neuen Fashion- und Accessoire-Kollektionen von Bugatti Brand Lifestyle soll folgen.

„Design, Formensprache und Inneneinrichtung illustrieren eindrucksvoll unser neues Schauraumkonzept. Der Nahe Osten gehört zu den wichtigsten Märkten für Bugatti. Bugatti Qatar ist bereits ein etablierter und erfolgreicher Standort unserer Marke in der Region. Es gibt wohl kaum einen zweiten Ort auf der Welt mit einer vergleichbaren Kundendichte", sagt Dr. Stefan Brungs, Mitglied der Geschäftsführung von Bugatti Automobiles S.A.S. für Vertrieb, Marketing und Customer Service. Der Nahe Osten hat einen Anteil von etwa einem Viertel an den globalen Verkäufen Bugattis. „Wir freuen uns sehr, dass unser Händler Al Wajba Motors mit diesem wegweisenden Showroom sein Engagement noch weiter verstärkt."

Die Einweihung des Showrooms fand am Vorabend der Eröffnung der Qatar International Motor Show statt, auf der Bugatti eine exklusive Variante des Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse1 zeigt, der zu Ehren des chinesischen Star-Pianisten Lang Lang aufgelegt wurde. Als Inspiration für die Gestaltung dieses Einzelstücks diente ein klassischer Konzertflügel. Der Grand Sport Vitesse hat einen 8-Liter-W16-Motor, der aus 1200 PS ein Drehmoment von 1500 Nm zwischen 3000 und 5000/min entwickelt und mit dem er den Sprint von Null auf Hundert in 2,6 Sekunden schafft. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 408,84 km/h offen gefahren ist der Vitesse der schnellste Serien-Roadster der Welt.
Bugatti hat fast alle der auf 450 Stück limitierten Veyron-Modelle verkauft;  derzeit sollen noch etwa 40 Fahrzeuge erhältlich sein. (dpp-AutoReporter/wpr)