Genf 2014: Castagna Peugeot 508 RXH Diesel-Elektro-Hybrid

Picture

Auf dem Autosalon in Genf präsentiert der italienische Karosseriebauer Castagna den Diesel-Elektro-Hybriden Peugeot 508 RXH mit individuellem Design. Foto: Castagna/ dpp-AutoReporter

Auf dem internationalen Automobilsalon in Genf präsentieren Peugeot und der renommierte Mailänder Karosseriebauer Castagna eine extravagante Studie des Lifestyle-Kombis Peugeot 508 RXH. Für den exklusiven, mit nachhaltig produzierten Materialien ausgestatteten Innenraum des umweltfreundlichen Diesel-Elektro-Hybriden wählten die Designer neben Leder und Tweed für die Verkleidung von Cockpit, Lenkrad, Rückseite der Vordersitze, Dachhimmel und Türverkleidung nachhaltig hergestelltes Alcantara im grau-grünen Farbton „lanose".

Neben der zweifarbigen Außenlackierung in einem matten Olivton, ergänzt durch bordeauxrote Flanken und einer Zierleiste aus Eichenholz, sorgen warme Farben und die Kombination natürlicher Materialien für Exklusivität und ein angenehmes Innenraum-Ambiente. Für die Mailänder Karosseriebauer von Castagna um Chefdesigner Gioacchino Acampora passt die grau-grüne Alcantara-Innenraumverkleidung „lanose" auf nahezu ideale Weise zur stilvollen Sitzpolsterung in echtem britischen Tweed, den senfgelben Lederelementen sowie den hochwertig verarbeiteten Zierleisten: „Die Studie Castagna Peugeot 508 RXH reiht sich ein in die jüngste Geschichte der Peugeot-Konzeptfahrzeuge, die insbesondere durch die Verwendung natürlicher und warmer Materialien auffallen, die bewusst im Kontrast zur Logik geometrischer Linien stehen", betont Gioacchino Acampora.

„Auch dank Alcantara war es uns möglich, Innenraum und Karosserie zu einer einzigartigen makellosen Farbkombination verschmelzen zu lassen." Mitentscheidend für die Innenraum-Konzeption des Peugeot-Projektes war aus Sicht von Castagna, dass Alcantara genau mit den im Peugeot 508 RXH verbauten umweltfreundlichen Materialien korrespondiert. Alcantara besitzt seit 2009 eine Zertifizierung als CO2-neutrales Unternehmen (Auditor: TÜV Süd) und veröffentlicht jährlich eine Nachhaltigkeitsbilanz. Darin dokumentiert das Unternehmen seit 2011 den gesamten Lebenszyklus von Alcantara von der Produktion über die jeweiligen Anwendungen bis hin zur Entsorgung. (dpp-AutoReporter)