Nachbarrecht: Fallen Äste herunter, wird's für den Nachbarn gefährlich

Picture

Nachbarrecht: Fallen Äste herunter, wird's für den Nachbarn gefährlich. Foto: dpp

Ist bereits zweimal ein dicker Ast eines Baumes auf das Nachbargrundstück gefallen, so spricht allein das bereits für eine "konkrete Gefährdung und für die Rechtmäßigkeit der Beseitigung des Baumes nach der örtlichen Baumschutzsatzung". Der Nachbar kann dann verlangen, dass der Baum gefällt wird. Denn es liegt eine Eigentumsstörung vor, die der gefährdete Nachbar nicht zu dulden hat. (AmG Hamburg-Blankenese, 531 C 6/12) Wolfgang Büser/ dpp