Genfer Autosalon 2014: SsangYong will Neugier auf neuen Kompakt-SUV wecken

Picture

Das Design des XLV beschreibt SsangYong als „rhythmisch-dynamisch“. Der 7-Sitzer soll 2015 kommen. Foto: SsangYong/dpp-AutoReporter

Der südkoreanische Allradspezialist SsangYong wird auf dem 84. Internationalen Automobil-Salon in Genf (06. - 16.3.2014) das Konzeptfahrzeug XLV vorstellen. Es handelt sich um einen Kompakt-SUV mit Hybridantrieb. SsangYong hatte bereits für 2015 ein kompakt bauendes Serienmodell angekündigt.

Das SsangYong XLV Concept erlaubt nun einen ersten Blick in die Pläne der Südkoreaner. Der XLV ist 4,43 Meter lang, 1,85 Meter breit und 1,60 Meter hoch. Der Radstand wird mit 2,60 Meter angegeben. Ute Margetts, Leiterin Marketing und PR der SsangYong Motors Deutschland GmbH deutet einen Siebensitzer mit neuartiger 2+2+2+1-Sitzkonfiguration an. Der siebte Sitz könne sowohl entweder in die zweite oder die dritte Sitzreihe geschoben werden. Der Name XLV stehe für Exciting Lifestyle Vehicle.

Angetrieben wird der SsangYong XLV von einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner in Kombination mit einem Elektromotor, der seine Energie aus einer Lithium-Ionen-Batterie zieht. (dpp-AutoReporter/wpr)