Auto Expo Neu-Delhi: VW Taigun feiert Asien Premiere

Picture

Der VW Taigun feiert in Neu-Delhi seine Asien-Premiere. Foto: VW/dpp-AutoReporter

Volkswagen präsentiert auf der Auto Expo 2014 in Neu-Delhi (5. bis 11. Februar) eine weiterentwickelte Version der SUV-Studie Taigun. Besondere Kennzeichen: Kompakte Dimensionen, geräumiges Interieur, effizienter Hightech-Motor und außenliegendes Reserverad.

Gegenüber der ersten Konzeption - vorgestellt in São Paulo, Brasilien - weist das neue Sport Utility Vehicle (SUV) eine neue Heckpartie mit außen liegendem Reserverad auf. Beplankungen an Seitenschwellern, Radläufen und Stoßfängern betonen den robusten Charakter; LED-Scheinwerfer in der Dachreling unterstreichen hingegen seine moderne Silhouette.

Im geräumigen Interieur zeigt die Studie indes, wie sich Volkswagen zu erschwinglichen Preisen einen hochwertigen und variabel nutzbaren Kompakt-SUV vorstellt. Design, Oberflächen und Anordnung der Bedienelemente bilden zusammen mit den in orange und beige gehaltenen Sitzbezüge und zahlreichen Applikationen aus matt eloxiertem Aluminium einen frischen und jugendlichen Kontrast.

Der viersitzige Taigun wird von einem neuen 1,0-Liter-TSI-Motor mit 81 kW /110 PS angetrieben, dessen Durchschnittsverbrauch bei 4,7 l/100 km (110 g/km CO2) liegt. Das effiziente Triebwerk erweitert das Spektrum der Dreizylinder-Benziner um Direkteinspritzung plus Turbotechnik. Damit öffnet Volkswagen ein neues Kapitel in der Downsizing-Strategie. Wesentliche Vorteile: Das Dreizylinder-Aggregat ist nicht nur sehr leicht und sparsam, sondern stellt sein maximales Drehmoment von 175 Newtonmeter bereits bei 1500/min zur Verfügung. (dpp-AutoReporter/hhg)