Hochkarätige Boliden bei der 6. Schloss Bensberg Classics

Picture

Das Grandhotel Schloss Bensberg ist vom 18. – 20. Juli Austragungsort eines der nobelsten Klassik-Events Europas. Foto: dpp-AutoReporter

Zum nunmehr sechsten Mal wird das Grandhotel Schloss Bensberg zum Schauplatz eines der edelsten Events für klassische Automobile: Höhepunkte sind der Concours d'Elégance mit einigen der seltensten Fahrzeuge der Welt sowie eine prominent besetzte Rallye Historique. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr wieder verschiedene Sonderausstellungen, darunter eine zum Gewinn der Rallye-Weltmeisterschaft durch Volkswagen.

Am Samstag, den 19. Juli 2014, startet die Schloss Bensberg Classics für das Publikum mit der Rallye Historique durchs Bergische Land. Ein auf 80 Teams limitiertes Feld automobiler Klassiker wird dann auf die reizvolle Strecke gehen. Traditionell steuern bei dieser anspruchsvollen Ausfahrt auch viele prominente Persönlichkeiten die Autos.

Höhepunkt des Events ist der Concours d'Elégance am Sonntag, den 20. Juli 2014: Vor der imposanten Kulisse des Grandhotel Schloss Bensberg präsentieren sich 40 ausgewählte Raritäten in 16 Wertungskategorien, darunter zahlreiche Unikate, Prototypen und Designstudien. „Very important cars only" - das ist nicht nur das offizielle Veranstaltungsmotto, sondern auch der Maßstab für die Auswahl des Teilnehmerfeldes.

Neben starken Luxuslinern, offenen Sportwagen und Stromlinien-Wagen der Vorkriegszeit präsentieren sich rare Cabriolets, elegante Fahrzeuge mit Kunststoffaufbauten sowie vergessene Italiener der 50er, 60er und 70er Jahre. Eine Extraklasse widmet sich legendären Rennwagen der 50er-Jahre. Die Nennlisten für Concours und Rallye öffnen zum 10. Februar; Nennschluss ist am 16. Mai 2014 - Nennlisten und zusätzliche Informationen unter www.sbc2014.de.

Die Bewertung der Autos und die Ermittlung der Siegerfahrzeuge verantwortet eine hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Bentley Motors und Präsident der Bugatti Automobiles S.A.S. Neben renommierten Automobildesignern wie Andrea Zagato wird auch der legendäre Rennfahrer Jacky Ickx zu den Juroren gehören. (dpp-AutoReporter/hhg)