Im Winter ist weniger manchmal mehr

Picture

Im Winter ist weniger manchmal mehr. Foto: dpp-AutoReporter

Während des Winters versuchen sich alle, so gut es geht, warm zu halten. Innerhalb der Wohnung wird dazu einfach die Heizung angestellt. An der frischen Luft helfen Schal, Winterjacke, Mütze, Handschuhe und Stiefel gegen die Kälte. Derart eingemummt sollte man sich nach Auskunft des Allianz Zentrum für Technik jedoch nicht hinter das Steuer eines Autos setzen. Denn dadurch werden die Wirksamkeit des Sicherheitsgurtes und die Beweglichkeit beim Fahren eingeschränkt.

Um dies zu vermeiden, empfehlen die Verkehrssicherheits-Experten vom "6.Sinn", dicke Jacken bzw. Mäntel vor dem Start auszuziehen oder z.B. gegen eine dünnere, aber warme Strickjacke einzutauschen. Auch die Handschuhe besser abstreifen, da sie das Lenken erschweren können. Schuhe vor dem Einsteigen gründlich vom Schnee befreien bzw. klobige Stiefel gegen normale Alltagsschuhe eintauschen, damit es beim Bremsen, Gasgeben und Kuppeln keine Probleme gibt. (dpp-AutoReporter)