EF S-Sonderserie von Abt: 315 PS für den Škoda Octavia

Picture

Tschechischer Kraft-Kombi: Der Škoda Octavia RS leistet nach der Abt-Kur 315 PS. Foto: Abt/dpp

Die sportlichen RS-Modelle haben beim Škoda Octavia Tradition. Musste sich die erste moderne Generation noch mit 180 PS begnügen, brachte es die zweite schon auf 200 PS und die dritte bringt im Normalfall schon 230 PS an den Start. Einen noch größeren Leistungssprung hat die Entwicklungsabteilung von Abt Sportsline nun für eine Sonderedition ‚Škoda Octavia RS315‘ vollzogen - in zunächst 25 Exemplaren für die schwäbische EF S Automobile (Emil Frey Gruppe).


Neben einer Leistungssteigerung besitzen die ausschließlich grau oder weiß lackierten Combis weitere Features. Herz des Umbaus ist das Steuergerät Abt Engine Control, welches die Power von 232 kW/315 PS aus dem 2.0 TSI holt, wobei das maximale Drehmoment 450 Nm beträgt. Das PS-Plus beträgt dabei 37 Prozent, denn Basis ist der Škoda Octavia RS mit serienmäßigen 169 kW/230 PS und einem Drehmoment von 350 Nm. Damit die viele Power trotz Frontantrieb stets sicher auf die Bahn gebracht wird, installiert Abt Sportsline noch seine hauseigenen Fahrwerksfedern. Diese holen den Octavia Combi 20 mm näher an den Asphalt, was sowohl die Kurvenperformance verbessert als auch für einen sportlicheren Look sorgt. Praktischer Nebeneffekt: Auch die Ladekante wird niedriger.


Während Leistungssteigerung und Sportfedern aus dem normalen Programm von Abt Sportsline stammen, sind die montierten Leichtmetallfelgen so nicht erhältlich: Für EF S werden  die ‚Abt ER-C‘-Räder in mattschwarz lackiert; sie werden in der Dimension 8,5x19 Zoll ET45 mit Hochleistungssommerreifen der Größe 225/35 R19 bestückt. Da die kalte Jahreszeit aber quasi schon vor der Tür steht, erhalten die ebenfalls beiliegenden 18-Zoll-Serienräder noch Winterreifen. Die unverbindliche Preisempfehlungen beginnen bei 45.795 Euro. (dpp-AutoReporter/wpr)