Neuer BMW i3s für mehr E-Fahrspaß

Picture

Der BMW i3s leistet 184 PS und rollt auf einem Sportfahrwerk. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

BMW peppt sein Elektrofahrzeug i3 mit schwarzen Design-Akzenten und einer Modellvariante auf. Der BMW i3s bietet gesteigerte Motorleistung und dank Sportfahrwerk freudvollere Fahreigenschaften.


Mit einem rein elektrischen und damit lokal emissionsfreien Fahrerlebnis und mit Vernetzungs-Technologie in einer neuen Dimension repräsentieren beide Modelle die Zukunft der urbanen Mobilität. Der BMW i3s (135 kW/184 PS) will lokal emissionsfreie Mobilität mit spontaner Leistungsentfaltung und effizienter Energienutzung verbinden. Die BMW i3-Modelle beziehen ihre Energie aus der von der BMW Group entwickelten Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einer Kapazität von 94 Amperestunden (Ah) und 33 Kilowattstunden (kWh).


Der Elektrosynchronmotor der neuen BMW i3 erzeugt eine Höchstleistung von 125 kW/170 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 250 Nm und steht in der für Elektromotoren typischen Weise bereits aus dem Stand heraus zur Verfügung. In 7,3 Sekunden erreicht i3 die Tempo-100-Marke. Seine Höchstgeschwindigkeit wird auf 150 km/h limitiert.


Die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie im Fahrzeugboden ermöglicht eine Reichweite von 200 bis 300 Kilometern; Der kombinierte Stromverbrauch des neuen BMW i3 im NEFZ liegt zwischen 13,6 und 13,1 kWh je 100 Kilometer. Optional wird sowohl für den neuen BMW i3 als auch für den neuen BMW i3s ein Range Extender angeboten. Dieser besteht aus einem Zweizylinder-Ottomotor mit 28 kW/38 PS. Über einen Generator erzeugt er Strom, um bei Bedarf während der Fahrt den Ladezustand der Hochvoltbatterie konstant zu halten. So lässt sich die Gesamtreichweite des Fahrzeugs im Alltagsbetrieb von jeweils rund 180 um zusätzliche 150 auf bis zu 330 Kilometer erhöhen.


Der für BMW i typische schwarze Gürtel verläuft von der Fronthaube über das Dach bis ins Heck des Fahrzeugs und wird nun um ebenfalls schwarze A-Säulen und Dachlinien ergänzt. Die Neugestaltung der Front- und Heckschürzen betont vor allem die Breite des Fahrzeugs - ebenso wie eine nostalgische Chromleiste am Heck.


Zur Serienausstattung des neuen BMW i3 und des neuen BMW i3s gehören Voll-LED-Scheinwerfer. Abblend- und Fernlicht werden ebenso wie das Tagfahrlicht von LED-Einheiten erzeugt. Die neuen, nun ebenfalls in LED-Technik ausgeführten Fahrtrichtungsanzeiger sind als horizontales Band in die Frontschürze integriert. Damit kommen nach den unter Glas eingefassten Heckleuchten nun auch für sämtliche Lichtfunktionen an der Fahrzeugfront LED-Einheiten zum Einsatz.


Außerdem verfügt der neue BMW i3s über ein Sportfahrwerk mit modellspezifischen Federn, Dämpfern und Stabilisatoren. Mit dem Fahrerlebnisschalter lässt sich im neuen BMW i3s auch der Modus SPORT auswählen. Dabei werden eine direktere Fahrpedal-Kennlinie und eine straffere Lenkmomenten-Kennlinie aktiviert.


Der neue BMW i3s spurtet in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht ein Höchsttempo von 160 km/h. Er kommt auf einen kombinierten NEFZ-Stromverbrauch von 14,3 kWh/100 km. (dpp-AutoReporter/wpr)