Kia bietet flexible Service-Flatrate

Picture

Kia Service Flatrate mit flexibler Kostenabwicklung. Foto: Kia/dpp-AutoReporter

Kia-Kunden sind durch die standardmäßige 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie vor unliebsamen Überraschungen bereits umfassend geschützt. Mit der neuen ‚Kia Service Flatrate‘ gibt die Marke Neuwagenkäufern jetzt noch mehr Kostensicherheit und bietet ihnen zugleich Flexibilität bei der Laufzeit. Je nach Bedarf kann die Flatrate bei den teilnehmenden Kia-Händlern und Kia-Servicebetrieben für einen Zeitraum von drei bis sieben Jahren gebucht werden, wobei die Bezahlung bequem direkt vor Ort mit dem Kia-Betrieb abgewickelt wird - sei es durch Sofortkauf oder durch die Integration in die Fahrzeugfinanzierung. Kia Motors Deutschland bietet diesen Servicevertrag in Kooperation mit dem renommierten Garantiespezialisten CarGarantie an.


Die Kia Service Flatrate erstreckt sich auf alle im Wartungsplan des Herstellers festgelegten Leistungen inklusive Wartungsteilen, Lohnkosten, Bremsflüssigkeit und Öl (Reparaturen und Verschleißteile nicht inbegriffen). Der Kunde gewinnt mit der Flatrate auch räumliche Flexibilität: Er kann die Wartungsarbeiten und den Ölwechsel bei jedem teilnehmenden Kia-Betrieb in Deutschland durchführen lassen. Die lückenlose Servicehistorie durch eine Fachwerkstatt wirkt sich zudem positiv auf den Wiederverkaufswert aus. Ebenso wie der Vertrag selbst, der an das Fahrzeug gebunden ist und auf den neuen Eigentümer übergeht.


Die Flatrate ist für alle aktuellen Kia-Modelle erhältlich und gilt ab dem Tag der Erstzulassung, wobei ein Vertragsabschluss noch innerhalb der ersten acht Monate (max. 8000 km) möglich ist. Die Kosten sind abhängig von der Vertragslaufzeit und der Motorisierung des Fahrzeugs. Vier Jahre Service kosten zum Beispiel für den Benziner Kia Sportage 1.6 GDI ab 14,15 Euro pro Monat und für den Diesel Kia Ceed 1.6 CRDi ab 17,48 Euro pro Monat. (dpp-AutoReporter/wpr)