IAA 2017: Mercedes-Benz V-Klasse wird attraktiver

Picture

V-Klasse als Sondermodell ‚designo hyazinthrot‘ mit Night-Paket. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Die Mercedes-Benz ist so erfolgreich wie nie zuvor. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hat Mercedes-Benz Vans die weltweiten Auslieferungen der Großraumlimousine V-Klasse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp ein Viertel auf 29.000 gesteigert. Zur IAA 2017 wird die Attraktivität des Bestsellers nun nochmals gesteigert.

 

Die neue V-Klasse ‚Rise‘ tritt mit einem günstigeren Preis-Leistungs-Verhältnis ab 34.990 Euro an. Sie ist als Kompakt-Variante oder als Lang-Version lieferar und bietet serienmäßig Platz für fünf Personen, auf Wunsch kann die Anzahl der Sitzplätze auf bis zu acht erweitert werden. Wahlweise stehen zudem zwei durchzugsstarke Dieselmotoren mit 100 kW/136 PS oder 120 kW/163 PS bereit. Für die Kraftübertragung auf die 16- oder 17-Zoll-Leichtmetallräder sorgt ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder gegen Aufpreis die 7G-Tronic-Plus-Automatik. Die Sicherheit an Bord wird serienmäßig beispielsweise durch den Seitenwind-Assistent erhöht.

 

Die V-Klasse Limited Edition ‚designo hyazinthrot metallic‘ ist mit neuen Farbakzenten in limitierter Stückzahl verfügbar. Zudem ist ab September 2017 das neue Ausstattungsfeature ‚Night-Paket‘ erhältlich. Dieses ermöglicht noch mehr Individualisierbarkeit bei der Konfiguration der Großraumlimousine.

 

Die auf 1500 Exemplare limitierte V-Klasse ‚designo hyazinthrot metallic‘ fällt durch eine extravagante Metalliclackierung auf. Sie wird serienmäßig mit dem Night-Paket (u.a. 18-Zoll-Räder) kombiniert, das das Exterieur mit schwarzen Design-Akzenten aufwertet. Das Night-Paket ist auch neu als Sonderausstattung erhältlich. Weitere optische Highlights, wie die AMG-Line, können zudem auf Wunsch ergänzt werden. (dpp-AutoReporter/wpr)