Der Erbe: Ford GT-Sondermodell zitiert Le Mans-Sieger 1967

Picture

Die Ford GT Heritage Edition in knallrotem Lack mit weißen Renninsignien. Foto: Ford/dpp-AutoReporter

Der Ford GT-Supersportwagen kommt als limitierte Sonderedition ‚'67 Heritage Edition‘ und erinnert an den Sieg des Ford GT40 Mark IV vor 50 Jahren beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans, bei dem seinerzeit die Rennfahrer Daniel Sexton Gurney und Anthony Joseph (‚A.J.‘) Foyt eine Rekordrunde nach der anderen für sich verzeichnen konnten.

 

Die Ford GT '67 Heritage Edition verfügt über eine glänzend rote Lackierung in Race-Rot mit weißen Streifen und Karbon-Applikationen; Motorhaube und die Fahrzeugtüren tragen wie 1967 weiße Startnummernfelder. Geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallräder, rote Bremssättel und silberne Spiegelkappen runden den Look dieses exklusiven Supersportwagens ab.

 

Im Innenraum sorgen rote Akzentnähte und dunkel satinierte Edelstahl-Applikationen an Instrumententafel und Türverkleidungen für Besonderheit. Abgerundet wird die '67 Heritage Edition durch eine spezielle Fahrzeugidentifizierungsnummer und Türschweller in mattierter Kohlefaser. (dpp-AutoReporter/wpr)