Ritter Sport siegt gegen Stiftung Warentest

Picture

Ritter Sport siegt gegen Stiftung Warentest. Foto: test/dpp

Das Landgericht München I weist den Widerspruch der Stiftung Warentest gegen die von Ritter Sport am 28.11.2013 erwirkte einstweilige Verfügung zurück. Ritter Sport kann die Natürlichkeit des eingesetzten Aromas darlegen. Die Deklaration der Voll-Nuss ist korrekt. Eine Verbrauchertäuschung liegt nicht vor.

Das Landgericht München I hat heute den Widerspruch der Stiftung Warentest gegen die durch die Alfred Ritter GmbH & Co. KG erwirkte einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Nach Ansicht des Gerichts konnten Ritter Sport und der Aromenhersteller, Symrise AG, glaubhaft darlegen, dass das verwendete Aroma Piperonal natürlichen Ursprungs ist und ausschließlich natürlich gewonnen wird. Der Stiftung Warentest bleibt damit weiterhin die gegenteilige Behauptung und die Infragestellung der Verkehrsfähigkeit der Ritter Sport Voll-Nuss untersagt. (dpp)