Angelique Kerber zuversichtlich für Australian Open

Picture

Die Spielerinnen des Porsche Team Deutschland beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Foto: Porsche/ dpp-AutoReporter

Mit Zuversicht starten die Spielerinnen des Porsche Team Deutschland in die Australian Open. Vor allem Angelique Kerber ist nach einem starken Saisonauftakt für das am Montag in Melbourne beginnende erste Grand-Slam-Turnier des Jahres bestens gerüstet. „Ich habe mir für diese Saison vorgenommen, konstant stark zu spielen, und das ist mir bis jetzt ganz gut gelungen", sagt die 25-jährige Kielerin, die beim Vorbereitungsturnier in Sydney im Finale stand. Obwohl sie ihren vierten WTA-Titel knapp verpasste, reiste sie zuversichtlich weiter zu den Australian Open: „Ich nehme viele positive Dinge mit und bin bereit."

In ihrem Auftaktmatch trifft die an Nummer 9 gesetzte Angelique Kerber auf die Australierin Jarmila Gajdosova, die als Nummer 265 der Weltrangliste nur mit Hilfe einer Wildcard ins Hauptfeld kam. Weitaus stärkere Gegnerinnen warten auf ihre Teamkolleginnen: Andrea Petkovic spielt gegen Magdalena Rybarikova (Slowakei), Mona Barthel gegen die Chinesin Shuai Zhang und Annika Beck gegen Petra Martic aus Kroatien. Vor der schwierigsten Aufgabe steht zweifellos Julia Görges: Die Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix 2011 muss in der ersten Runde gegen die Italienerin Sara Errani antreten, die Nummer 7 der aktuellen Weltrangliste. Im Doppelwettbewerb ist Anna-Lena Grönefeld mit ihrer kroatischen Partnerin Mirjana Lucic-Baroni am Start.

Vom Porsche Talentteam Deutschland stehen Dinah Pfizenmaier und Carina Witthöft erstmals im Hauptfeld der Australian Open. Dinah Pfizenmaier spielt in ihrem Erstrundenmatch gegen die Belgierin Yanina Wickmayer. Carina Witthöft kämpfte sich unter den Augen von Barbara Rittner, Bundestrainerin und Teamchefin des Porsche Team Deutschland, mit einer starken Leistung über die Qualifikation ins Hauptfeld. Dort trifft sie zum Auftakt auf die Luxemburgerin Mandy Minella. (dpp-AutoReporter)