Genfer Autosalon 2014: Weltpremiere für den Peugeot 308 Kombi

Picture

Feiert in Genf Weltpremiere – der Peugeot 308 Kombi. Foto: Peugeot/dpp-AutoReporter

Nur wenige Wochen nach der Markteinführung der neuen Peugeot 308 Limousine ergänzt die Löwenmarke ihr Angebot um eine weitere Karosserievariante. Wie bereits die 308 Limousine wurde auch der neue Kombi Peugeot 308 SW komplett neu konzipiert und übernimmt vom Vorgänger lediglich den Namen. Im Anschluss an die Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon 2014 wird der neue Peugeot 308 SW ab dem kommenden Frühjahr zunächst in Frankreich und später in den übrigen europäischen Märkten eingeführt.

Die Designer von Peugeot haben einen großzügigen, dynamischen Kombi mit niedriger und dadurch rassig-sportlich wirkender Karosserie geschaffen. Mit 4,58 m Länge und 1,47 m Höhe richtet er sich an Kunden, denen die grundlegenden Eigenschaften eines Kombis besonders am Herzen liegen: viel Platz, enorme Vielseitigkeit und hoher Alltagsnutzen.

Mit einem Kofferraumvolumen von 610 Litern (VDA 210) setzt sich der neue Peugeot 308 SW mit an die Spitze seines Segments. Dank klarer Formen präsentiert sich der Laderaum aufgeräumt und alltagstauglich. Seine vorbildliche Variabilität ist so einfach wie effizient: Mit einem Handgriff kann die geteilte Rückbank vom Kofferraum aus umgeklappt werden, das Ergebnis ist eine vollkommen ebene Ladefläche. Die Qualität der Ausstattung entspricht dabei höherwertigen Preissegmenten.

Zur Markteinführung werden Benzin- und Dieselmotoren nach Euro-6-Norm angeboten, die beachtliche Fahrleistungen garantieren. Eine besonders emissionsarme BlueHDi-Version (nur 85 g CO2 pro Kilometer) definiert in diesem Segment eine neue Messlatte. (dpp-AutoReporter/hhg)