Ford stellt in Las Vegas sein C-MAX Energi-Solar-Konzept vor

Picture

Sonne statt Strom aus der Steckdose – diese Idee stellt Ford auf der CES in Las Vegas vor. Foto: Ford/dpp-AutoReporter

Ford präsentiert nächste Woche auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas sein C-MAX Energi Solar-Konzept. Statt der Stromversorgung aus der Steckdose wird für den Antrieb die Sonne genutzt, die die auf dem Autodach installierten Solarzellen innerhalb von vier Stunden wieder aufladen soll. In Zusammenarbeit mit dem Solartechnik-Spezialisten „Solar Power" und dem in Atlanta ansässigen Technologie-Institut Georgia wurde dabei ein sogenannter Solarkonzentrator entwickelt, bei dem eine spezielle Fresnel-Linse das Sonnenlicht auf die Solarzellen lenkt.

Ursprünglich für den Einsatz in Leuchttürmen entwickelt, ist das Konzept ähnlich einer Lupe, die die Sonne von Osten nach Westen verfolgt. Dabei sollen lediglich vier Stunden Sonnenlicht benötigt werden, um die Akkus vollständig zu laden. Interessante Spielwiese, aber allein aus Kostengründen wohl noch sehr weit entfernt von der Serienreife. (dpp-AutoReporter/hhg)