BMW Sliding Challenge bringt Spaß in die Rennrodel-WM

Picture

Passt scho‘: Zur BMW-Gaudi trägt Georg Hackl seinen berühmten silbernen Anzug. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Am Königssee finden vom 28. bis 31. Januar 2016 die 46. FIL-Weltmeisterschaften im Rennrodeln statt. Zur Einstimmung lädt BMW zusammen mit dem Organisationskomitee zur ‚BMW Sliding Challenge‘ ein. Internationale Weltklasse-Rodler stellen sich einer Herausforderung, bei der der Spaß im Mittelpunkt steht und die an den ersten Triumph von Legende Georg Hackl erinnert.

Die BMW Sliding Challenge ist ein reiner Spaßwettbewerb. In Reminiszenz an den berühmten Silber-Rennanzug von Georg Hackl, mit dem er 1994 in Albertville/F zum ersten Mal Gold bei den Olympischen Spielen gewann, wird jeder Athlet in einem silberfarbenen Retro-Rennanzug und einen mit eigenem Namen beschrifteten Naturbahn-Rennrodel antreten. Der ‚Hackl-Schorsch‘ wird auf der ca. 600 m langen Naturrodelbahn eine Richtzeit vorlegen. Die teilnehmenden internationalen Athleten - weitere Olympiasieger und Weltmeister - müssen anschließend versuchen, möglichst nahe an diese Zeit heranzukommen. Es gewinnt also nicht die schnellste, sondern die präziseste Fahrt.

Zuschauer sind herzlich eingeladen, die hochkarätig besetzte BMW Sliding Challenge zu besuchen und die Rennrodler anzufeuern. BMW lädt zu Krapfen und Punsch ein.

Am Freitag finden in der Eisarena Königssee die FIL Sprint Weltmeisterschaften statt. Doppelsitzer und Damen küren am Samstag in jeweils zwei Läufen ihre Champions, am Sonntag geht es bei den Herren und im Teamwettbewerb um Edelmetall. Als Partner des Internationalen Rodelverbandes FIL sowie als Premium- und Technologie-Partner des Bob- und Schlittenverbands für Deutschland (BSD) ist BMW rund um den Eiskanal am Königssee präsent. (dpp-AutoReporter/wpr)