Eine echte Herzensangelegenheit

Picture

Volvo und seine Partner spenden 500.000 Euro an „Ein Herz für Kinder“. Foto: Volvo/dpp-AutoReporter

Gemeinsam mit seinen deutschen Vertragspartnern spendet Volvo Car Germany 500.000 Euro für die Aktion „Ein Herz für Kinder". Damit haben sich der Importeur der schwedischen Automobil-Premiummarke und seine Händler bereits zum dritten Mal am Hilfsprojekt von „Bild hilft e.V." beteiligt, das sich seit nunmehr fast 40 Jahren - erkennbar am großen roten Herzen an den Heckscheiben - unter anderem auch für mehr Sicherheit und Rücksichtnahme im Straßenverkehr einsetzt. Prinzipien, die auch für den schwedischen Premium-Hersteller seit Jahrzehnten oberste Priorität haben.

„Volvo engagiert sich seit Gründung des Unternehmens für besten Insassenschutz und größtmögliche Sicherheit und hat bereits zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht: von der Sicherheitszelle und dem Drei-Punkt-Sicherheitsgurt, die heute in allen Autos Standard sind, bis hin zu Assistenzsystemen wie dem Kreuzungs-Bremsassistenten und der Run off Road Protection, die im neuen Volvo XC90 zum Einsatz kommen", so Thomas Mengelkoch, Direktor Finanzen und Controlling bei Volvo Car Germany, der federführend das CSR-Projekt des deutschen Importeurs leitet. „Das Engagement gemeinsam mit unseren Partnerbetrieben für die Kleinsten unserer Gesellschaft liegt uns deshalb besonders am Herzen. Es ist konsequent, auch über die Produktentwicklung hinaus im Umfeld der gesamten Mobilität Projekte zu unterstützen, die zu mehr Sicherheit beitragen", erläutert Mengelkoch weiter.

Die Partnerbetriebe spendeten für jeden verkauften Neuwagen zehn Euro. Gemeinsam mit Volvo Car Germany konnte so die Spendensumme von 500.000 Euro erzielt werden, die Thomas Mengelkoch und Ralph Kranz, Direktor Vertrieb, im Namen der Geschäftsleitung gemeinsam mit weiteren Händlern um Verbandspräsident Heinz Preiss an die Organisation überreichte.

Neben der Verkehrssicherheit bemüht sich „Ein Herz für Kinder" auch um Bildung, Gesundheit, Armutsbekämpfung und Umweltschutz. Mit den Spendengeldern werden gemeinnützige Organisationen und Projekte sowie Kinderkrankenhäuser, Kindergärten, Schulen und Suppenküchen unterstützt; auch in privaten Notlagen wird geholfen. (dpp-AutoReporter/sgr)